Tod im Apothekenhaus

  • -
  • Erschienen: Januar 2003
  • , 2003, Titel: 'Tod im Apothekenhaus', Originalausgabe
Tod im Apothekenhaus
Tod im Apothekenhaus
Wertung wird geladen
Volker Faßnacht
79

Histo-Couch Rezension vonJul 2006

Ein criminales Ereignis zu Hamburg, A.D. 1716

Sammelleidenschaft als Begründung der Naturforschung

Im vorliegenden Buch erfährt der Leser viel über das Apothekerwesens des frühen 18. Jahrhunderts. Die Apotheker entwickeln sich zu einer - neben der Ärzteschaft - wichtigen Säule des Gesundheitswesens. Längst hatten sie sich vom Verdacht des Hexentums gelöst und die meisten Apotheker haben so gar nichts mehr mit ihrem früher schlechten Ruf als Quacksalber gemein.

Viele Ärzte und Apotheker begannen zu dieser Zeit Sammlungen über Kuriositäten der Tier- und Pflanzenwelt anzulegen. Waren diese Sammlung kurioser Exponate der Natur zu Beginn mehr als Statussymbol, welches das Ansehen des Besitzers in der Gesellschaft mehren sollte, so entwickelten sie sich zunehmend zu wissenschaftlichen Schätzen, deren Beobachtung - auch wenn es sich nur um die äußeren Merkmale handelte - und die damit verbundene Frage nach deren Funktion und damit der Lebensweise der Tiere und Pflanzen in den Mittelpunkt stellten. Sie waren es also, die Naturforschung als Wissenschaft entwickelten, aus der später der Begriff der Biologie entstanden ist.

Die Lebensgeschichte von Albertus Seba, verpackt als Kriminalroman

Wolf Serno nimmt ganz offensichtlich die Lebensgeschichte von Albertus Seba (*1665, +1736) als historisch-biografischen Rahmen, verlagert den Wirkungskreis von Amsterdam nach Hamburg und schmückt diesen mit einer Kriminalgeschichte aus.

Die Bedeutung der Seeleute, die aus aller Herren Länder im Hafen ankommen, die wohlhabende Bürgerschicht und der russische Zar spielen freilich für den fiktiven Apotheker Theodorus Rapp im Roman ebenso eine wichtige Rolle wie auch im wahren Leben des Apothekers Albertus Seba.

Der Roman handelt vom geplanten Diebstahl des Rapp'schen Thesaurus (griech. Thesauros = Schatz), der von einem unbekannten Liebhaber naturwissenschaftlicher Sammlungen in Auftrag gegeben wird und infolge dessen sich der brave Apotheker Rapp einer bösartigen Bande von Dieben gegenüber gestellt sieht, die weder vor Mord und Totschlag zurückschreckt, noch Dinge dem Zufall überlassen wollen. Einfach wäre es gewesen, den Besitzer des Thesaurus zu erschlagen und die Sammlung zu rauben, was aber Nachforschungen der Ermittlungsbehörden nach sich gezogen hätte und dem Schatzräuber niemals ermöglicht hätte ";seine Sammlung" im Kreise der Wissenschaft oder als Statussymbol vor Freunden herum zu zeigen. So spinnen die Verbrecher eine klug eingefädelte Intrige gegen Theodorus Rapp, die diesen immer wieder vor arge Probleme stellt. Er, beraubt seiner Identität, seines guten Rufes, aber auch ausgestattet mit der Hilfe guter Freunde, die er im jüdischen Arzt de Castro und den Leuten von ";Opa's Hof findet, vermag diese immer wieder zu durchkreuzen.

Klönsnack op plattdüütsch

Die Geschichte, die Wolf Serno erzählt beginnt im Prolog recht schleppend und der Leser beginnt sich zu fragen, wie das Beschriebene mit dem Klappentext des Buches wohl in Einklang zu bringen ist. Dann aber beginnt der Autor seine Handlungsstränge zu entwickeln und es entsteht ein durchaus spannender Kriminalroman, der mit mancher Überraschung, die bis zum Schluss erhalten bleibt, aufwarten kann.

Er beschreibt seine Akteure nicht in der Ausführlichkeit, wie man es zuweilen von anderen Autoren gewohnt ist. Dies tut der Sache aber keinen Abbruch, da bei diesem Roman die kriminalistische Handlung im Vordergrund steht und somit der Freiraum für die Phantasie der Leser nicht zwingend beschnitten werden muss. Trotz allem gelingt es, Sympathie zu den Protagonisten zu vermitteln und man lässt sich einfangen, mit den Akteuren mitzufühlen und mitzuerleben. ";Plattdüütsch" hilft, diese Sympathiewerte zu erzeugen und grenzt gleichzeitig Theo's  neue Freunde von Opa's Hof, als Bewohner des Hamburger Armenviertels von der eigentlichen Welt eines Apothekers ab. Dabei stellt der Dialekt für einen süddeutschen Leser sicherlich kein Problem dar, wenn der sich auf die Sache einlässt und bereit ist, genauer zu lesen. Elementare Dinge werden zuweilen erklärt oder ergeben sich aus dem vorangegangenen oder folgenden Kontext. Natürlich kann in diesem Moment nicht von einem ";Verschlingen des Romans" gesprochen werden.

Erkenntnisse der Naturheilkunde und der Chemie

Die Welt eines Apothekers ist sehr realistisch gezeichnet und wurde vom Autor sorgfältig recherchiert. Naturheilkundliche Erkenntnisse werden ebenso vermittelt, wie die möglichst unbemerkte Beseitigung von Leichen mittels chemischer Prozesse. Die von den Halunken immer wieder vorgenommenen Beseitigungen von Protagonisten, die hinter deren Verrat zu kommen drohen sind realistisch abstoßend und es ist sehr spannend zu lesen.

Schwächen in der kriminalistischen Handlung - Stärken im historischen Rahmen

Allerdings - und das soll hier nicht unerwähnt bleiben - hat die Kriminalgeschichte auch so ihre Schwachpunkte. Wenig glaubwürdig ist die Tatsache, dass Theodorus Rapp weder von seinem Doppelgänger (der ja auf ihn wartet) noch von seinen Kunden in der Apotheke wiedererkannt wird. Obwohl die Leute der damaligen Zeit sicherlich sehr stark an dem Ausspruch ";Kleider machen Leute" verhaftet waren, ist das etwas überzogen. Auch, dass der richtige Apotheker bisweilen etwas Begriffsstutzig ist und erst spät auf die Lösung kommt, während er gleichzeitig immer wieder in der Lage ist sehr scharfsinnige Folgerungen anzustellen, könnte für manchen Lesern ermüdend sein.

Wer darüber aber hinwegsehen kann und den Roman primär als historischen Roman und Milieustudie des Hamburgs im 18. Jahrhundert denn als reinen Krimi betrachtet, wird seinen Spaß an dem Buch haben.

Tod im Apothekenhaus

, -

Tod im Apothekenhaus

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Tod im Apothekenhaus«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren