Der Jahrtausendkaiser

Erschienen: Januar 1998

Bibliographische Angaben

  • , 1998, Titel: 'Der Jahrtausendkaiser', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
1 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:87
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":1,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":1,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Köln im 13. Jahrhundert: Philipp, ehemaliger Novize und Klosterschreiber, soll im Auftrag der Kirche eine kleine Dokumentenfälschung vornehmen. Was anfänglich wie eine Fingerübung aussieht, entwickelt sich jedoch schnell zu einem lebensbedrohlichen Spiel um Intrigen, Betrug und Verrat. Auf seiner gefährlichen Suche nach der Wahrheit gerät Philipp in die verfallene Burg eines heruntergekommenen Kreuzfahrers, deren Mauern eine schöne Frau und mehr als eine Lüge gefangenhalten. Von da an weist die Spur ins jüdische Ghetto des mittelalterlichen Köln und in ein geheimnisvolles Klosterarchiv. Was Philipp dort herausfindet, ist so ungeheuerlich, daß die Herrschenden vor nichts zurückschrecken, um die grausame Wahrheit zu vertuschen… 

Der Jahrtausendkaiser

Der Jahrtausendkaiser

Deine Meinung zu »Der Jahrtausendkaiser«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
06.05.2015 13:25:17
bibo

Historischer Krimi aus Köln und Umgebung.
Der ehemalige Klosterschreiber Phillipp soll einige Dokumente fälschen um einem Kreuzfahrer zu seinem "Recht" zu verhelfen.
Auf der Suche nach den Original-Dokumenten findet Philipp immer mehr Unstimmigkeiten und eine Leiche nach der anderen.
Ein schöner Schmöker, der sich auf über 760 Seiten entwickelt. Es hat einige brutale Stellen, vor allem in den "Zwischenspielen". Die Handlung ist relativ verwickelt, so dass man dran bleiben muss. Das fällt allerdings leicht. Phillipp stellt sich manchmal reichlich trottelig an, aber das macht ihn menschlich.

01.11.2014 12:09:02
Ferdinand

Ich schließe mich der Meinung von kevin26 und Rainer Müller an.
Es macht neugierig.
Zum Beispiel ob es schon damals, im 13. Jahthundert, Zweifel an der Existenz dieses "Carolus Magnus" gab.
Daß es in alten Dokumenten aus Mittelalter von Fälschungen nur so wimmelt ist wohl erwiesen.
mfg

Ferdinand Kuppertz

30.12.2013 12:44:27
kevin26

Ein saftiger Kriminalroman aus dem Mittelalter bei denen einem durchaus Bilder von " Der Name der Rose" in den Sinn kommen, nur nicht so langatmig in Szene gesetzt wie Umberto Eco. Wir haben einen sympathischen Helden, eine kriminologisch reichhaltige Story, viele Nebendarsteller und authentische Gegenden in dem das ganze spielt und einen förmlich die Luft von damals riechen lässt. Im Großen und Ganzen ein sehr gelungenes Buch das zahlreiche Wendungen hat und bis zu letzten Seite Spannung pur garantiert, beide Daumen hoch. Gruß Kevin

12.09.2006 18:27:00
Rainer Müller

Auf den eigentlichen Kaiser wartet man vergeblich, wie im wahren Leben muß eine Lichtgestalt den Verzagten Mut geben und als Vorbild dienen. Trotzdem ist es ein gutes Buch, zuerst etwas zäh, dann aber nimmt die Geschichte Fahrt auf und zum Ende gibt es viele, viele Lösungen im Rätsel um den Jahrhundertkaiser.