Die Löwin

Erschienen: Januar 2006

Bibliographische Angaben

  • Droemer-Knaur, 2006, Titel: 'Die Löwin', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
1 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:81
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":1,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":1,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Italien im 14. Jahrhundert: Nachdem die Familie des jungen Edelfräuleins Caterina einer groß angelegten Intrige zum Opfer gefallen ist, muss sie sich alleine durchs Leben schlagen. Der zwielichtige Fabrizio, Stellvertreter ihres Vaters, will ihr das Söldnerheer abkaufen, das sie geerbt hat. Doch sie gibt das Heer nicht auf, sondern führt es selber in die Schlacht - sehr zum Entsetzen der Feinde des Herzogs von Molterossa, in dessen Diensten sie nun steht. Sie versuchen Caterina auf ihre Seite zu ziehen, die sich nicht nur als Kriegerin, sondern auch als Verhandlungsführerin bewähren muss. Doch unter der Rüstung der Kämpferin schlägt das Herz einer liebeshungrigen Frau, die den Werbungen des Feindes zu erliegen droht ... 

Die Löwin

Die Löwin

Deine Meinung zu »Die Löwin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
08.01.2013 17:50:25
Jasmine

das buch war von der ersten bis zur letzten seite spannend und wirklich gut. Ich kann viele kommentare hier absolut nicht nachvollziehen. Da frag man sich was eigendlich erwartet wird,daß ist iny lorentz und jedes buch ist fantastisch. Und man sollte bedenken,daß es sich um einen roman handelt und das kein geschichtsbuch ist. Alles ist der fantasie des autorenpaars entsprungen. Einfach großartig und ich verschlinge jedes der bücher. Die starken frauen und auch das happy end machen diese bücher aus. Weiter so liebe autoren.

26.09.2010 15:02:29
Daniela

Ich lese die Bücher von Iny Lorenz eigentlich sehr gerne, bisher haben sie mir alle sehr gut gefallen und ich konnte sie kaum aus der Hand legen. Mit "der Löwin" tue ich mich sehr schwer, obwohl ich inzwischen schon ca. 150 Seiten gelesen habe, für die ich mehrere Anläufe brauchte. Die vielen italienischen Namen verwirren mich sehr und ich blicke kaum noch durch. Von der eigentlichen Hauptperson ist wenig zu lesen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob ich das Buch zuende lesen werde.

08.08.2010 15:10:13
georgio

ich habe es als Hörbuch gekauft und denke, dass es als Buch nur besser sein kann, da ich davon ausgehe, dass die Kürzungen im Hörbuch, die den Zusammenhang zum Teil nicht nachvollziehen lassen, im Buch klarer werden. Abgesehen von den unübersichtlichen Verhältnissen(Namen ohne Ende) ist auch die Darstellung der Protagonistin äußerst unrealistisch.

13.05.2010 18:50:45
Diane

das Buch hat meine Erwartungen leider nicht erfüllt - bisher hatte ich immer sehr viel Freude an den Büchern von Iny Lorenz und konnte diese sehr leicht lesen. Wie auch schon Vorgänger berichtet, sind die italenischen Begriffe und Namen wirklich ansrengend und die Handlung - vorallem die langen und blutigen Kämpfe - sehr ermüdend.

08.02.2009 12:55:29
Stefania Näpflein

hallo
ich habe das buch "die löwin" von Iny Lorentz gelesen und bin total begeistert davon! es ist zwar etwas kompliziert mit den italienischen Wörtern aber die kann man ja zur Not googlen :)

ich finde, dass Iny Lorentz die Frauen in ihren Büchern immer sehr stark macht und das hat sie auch in diesem Roman perfekt gemacht.

Ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter, weil es einmal etwas anderes ist.....

19.10.2008 04:16:15
Pekat

"Die Loewin" unterscheidet sich von den bisher von mir gelesenen Buechern - und das begruesse ich, da ich nichts mehr hasse als Eintoenigkeit. Wir treffen auf eine starke junge Frau, die sich gegen allerlei Intrigen und gesellschaftliche Konventionen erfolgreich in einer von Maennern dominierten Welt durchsetzt. Am Anfang und Ende wird der typische und gewohnte Schreibstil der Autorin deutlich bemerkbar. Insgesamt eine recht spannende Erzaehlung, die sich manchmal jedoch in einem Gewirr von Namen, Personen und Handlungen zu verlieren scheint. Keine Angst, der Faden wird aufgenommen und weiter gesponnen :-). Wer Wert auf geschichtliche Zusammenhaenge legt, ist mit diesem Buch recht gut bedient. Die Fiktion kommt auch diesmal nicht zu kurz.

15.07.2008 17:14:14
Elmiria

Ich persönlich empfinde das Buch "Die Löwin" als sehr gelungen, da es nicht unbedingt in das Klischee des Autorenehepaares passt und durch den ungewohnten Stil, den die beiden sonst nicht an den Tag legen, noch um einiges reizvoller wird. Ich denke nicht, dass das Buch "Die Löwin" den anderen Büchern nachsteht, aber es trifft beim Leser nicht den gleichen Nerv, sondern sticht eher durch komplexe Verwicklungen und Verhaltensweisen verschiedener Charaktere hervor, was nicht umbedingt den "Durst" nach der Romantik und Leidenschaft, wie sie in den anderen Romanen vorkommen, stillt.
Langweilig wird die Geschichte an keiner Stelle und es ist eine deutliche Spannungssteigerung im Verlauf zu erkennen.
Dieses Buch ist es wirklich wert, gelesen zu werden!

13.06.2008 22:54:32
arno

Diese Intriegen und Namen sind das
eigentliche Salz in dieser Brotsuppe.
Wer Über das Italien der Renaisscance
Bücher gelesen hat, weiß das es hier
noch relativ zahm zugeht. wer es nicht
glaubt der sollte mal Tilman Röhrig
lesen oder noch besser Dorothy Dunnett. Da werden jede Menge Per-
sonen ins Spiel gebracht und die In-
triegen nehmen kein Ende. Ich fand
dieses Buch von Iny Lorentz als eines
der besseren, weil auch ein von ihr
völlig neuer Ansatz zum Einsatz kommt. Außer das es ein verlassenes
Mädchen gibt, wie alle ihre Bücher
anfangen.

14.03.2008 19:44:50
LennyB

Ich liebe historische Romane, aber was einem hier vorgesetzt wurde, war schon fast eine Zumutung. Am Anfang lässt sich noch alles sehr interessant an. Aber nach ca. 150 Seiten wird die Geschichte entsetzlich langweilig und absolut vorhersehbar. Schade um die Zeit, die ich für dieses Buch aufgewendet habe

14.11.2007 21:23:16
Anne

Ein fantastisches Buch
Man wünscht sich in die Geschichte reihn und irgentwie ist man auch in der Geschichte.Man lacht mit den Leuten und weint mit ihnen oder schmollt mit ihnen es ist egal welche Emozion aber man fühlt mit ihnen.
Man sieht sie vor dem Geistigen Auge !

11.07.2007 16:44:57
ziba

hallo
ich bin von den Bücher die Wanderhure und die Kastratin begeistert......sehr sehr schöne Bücher.......die Kastellanin und das Vermächtniss fand ich auch schön.....
ich habe sogar ofters total mitgefiebert und an manchen Stellen sogar geweint.

aber die Löwin leider .......ich dachte wenn ich weite lese, wird es wieder, aber ich befürchte ich werde das Buch zur Seite legen müssen, obwohl schon an der Seite 224 angekommen bin.

09.05.2007 23:39:01
Aeris1966

Nachdem ich Die Wanderhure trilogie , die tartarin , die Goldhändlerin und Dei Kastratin gelesn habe war cih enttäuscht von Der Löwin - da ist mir nach dem 3ten Kapitel die lust vergangen es zu lesen - nun hoffe cih dfas die Pilgerin besser ist

20.04.2007 07:13:00
Katja

Nachdem ich die Wanderhure, die Fortsetzungen und die Kastratin gelesen, bin ich von diesem Buch enttäuscht und habe es auch nicht zu Ende gelesen ( was ich sonst immer mache) aber nach 200 Seiten hatte ich keinen Elan mehr weiter zu lesen.

18.04.2007 20:55:54
Martina

Kurz nachdem ich "Die Wanderhure" und "Die Kastellanin" verschlungen hatte und auf den Nachfolger warten musse, habe ich "Die Löwin" gelesen. Es ist ein tolles Buch, Caterina ist ein großartiger Charakter, eine so starke Frau, mal was Anderes im Krieg. Eine sehr mitreißende, teils traurige Geschichte. Leider muss ich sagen, dass die vielen Namen und Städe sehr verwirrend sind und ich erst gegen Ende des Buches einen Durchblick hatte. Außerdem fehlte leider der erotische Touch, den ich durch die vorherigen Bücher erwartet hatte. Schade

30.01.2007 15:02:46
Dorothee

Hallo
Ich kam mit den vielen, kretisierten Namen eigentlich gut zurecht. Es ist ein Buch bei dem man sich auch etwas konzentrieren muss, und nicht eines von der Sorte, die man schnell "wegließt" und die dann in Vergessenheit geraten. Doch ich finde der Schluss hätte nicht so apruppt enden müssen, da Caterina in dem Buch als eine Frau dargestellt wird, die sich von Niemanden in ihre Gedanken reinreden lässt. Warum dann so plötzlich am Ende ?

22.11.2006 19:29:30
Stephanie 02

Ich fand das buch zwar gut aber bei manchen stellen wars dann doch unübersichtlich. ich lese bücher normlerweise aus spaß und da ich dieses buch nicht nur deshalb gelesen habe sondern auch für eine Buchvorstellung muss ich sagen das es für die BV gut geeignet war und ich es weiterempfehlen würde

21.11.2006 18:41:57
Mayana

ich finde das buch die Löwin nicht so gut. Ich mag Iny weil man eigentlich immer sagen kann, dass der leser genausoviel weiß wie der Hauptcharakter. Das hat immer für genug Spannung gesorgt. Bei der Löwin ist es nicht so. Sie verstrickt sich so in die Intrigen und Namen des alten Italiens, dass man die eigentliche Geschichte langweilig findet

05.11.2006 08:31:35
Bücherwurm

Ich fand das Buch Die Löwin langweilig.Ich habe alle Bücher von Iny Lorentz gelesen und war immer begeistert.Aber von diesem Buch bin ich entäuscht.So viele Kriegshandlungen, und die viel zu vielen Namen.Keine richtigen Handlungen, zu lang atmig oder nur zu kurz, um immer wieder in die Kriege zurück zu kehren. Noralerweise lese ich ein Buch in 3-4 Tagen.Aber bei diesem brauchte ich fast eine Woche!!Freunde von mir die auch gerne Iny Lorentz lesen ,waren auch meiner Meinung.Schade

28.10.2006 17:25:47
Stephanie

hi ich hab das buch innerhalb von 2 tagen "verschlungen" ich bin sehr an geschichtlichen und historischen büchern intressiert, in diesem buch wurde die geschichte italiens und die einer jungen frau so gescickt miteinander verküpft das ichs nur weiterempfehlen kann^^

03.10.2006 20:04:12
Diana

Guten Tag,
das Buch die Löwin war sehr interessant geschrieben. Spannende Schilderungen ermutigten mich dazu es zu Ende zu lesen. Obwohl ich bei einigen Seiten nicht wirklich etwas verstanden habe, da zu viele Italiennische Namen benutzt worden sind. Es war sehr unübersichtlich und schwierig zu verstehen wer mit wem in Verbindung steht.
Der schluss war sehr schön, auch die darin vorhandende Liebesgeschichte zwischen den Personen.

03.09.2006 15:59:55
Deborah

Gestern hab ich das Buich durchgelesen und muss sagen nicht schlecht...Super geschrieben...wie immer halt...Doch an manchen Stellen wird es langweilig, da wieder zu viel vom Krieg berichtet wird...finde aber den Schluss sehr schön

21.08.2006 17:13:27
marlen

hallo!

ich hab das buch gelesen und finde es richtig gut... schöne schreibweise und sehr interessant, nur teilweise ist es nicht leicht mitzukommen, da wiedermal viel über krieg geschrieben steht...
also ich mag die wanderhure plus fortsetzungen lieber!

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren