Der Adler und der Rabe

Erschienen: Januar 1988

Bibliographische Angaben

  • Goldmann, 1978, Titel: 'The Eagle and the Raven', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:82
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":1,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Britannien im ersten Jahrhundert nach Christi Geburt: Am väterlichen Hof in Camerlodunum wächst der junge Fürstensohn Caradoc heran, der sich in die schöne Prinzessin Aricia aus dem benachbarten Brigantes verliebt. Als er jedoch gegen seine wahren Gefühle die sanfte Eurgain heiratet, schwört ihm Aricia ewige Feindschaft. Währenddessen stehen die römischen Legionen vor den Toren Britanniens. Caradoc bemüht sich verzweifelt, die keltischen Stämme zu einen, um den Eindringlingen zu trotzen...

 

Der Adler und der Rabe

Der Adler und der Rabe

Deine Meinung zu »Der Adler und der Rabe«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
07.09.2011 15:48:44
Artax

Ein tolles Buch, welches mich wie schon lange nicht mehr gefesselt hat. Hier und da ein paar kleine Unstimmigkeiten, wie z.B. eine Diskussion um den "Dornröschenschlaf" (die Gebrüder Grimm haben anscheinend einen sehr langen Arm in die Geschichte)! Darüber hinaus ist es ein wenig schade, dass die einzelnen Hauptfiguren (davon gibt es nämlich erfreulich viele in diesem Buch) nicht alle bis zum Ende hin weiterverfolgt werden, sondern nur der historisch zumindest ausreichend bewanderte Leser, den weiteren Weg (z.B. von Cartimandua) kennt. Zumindest ein Nachwort wäre hier meiner Meinung nach sinnvoll gewesen.
Aber trotz der kleinen Mängel ist das Buch toll geschrieben, die Eckdaten und Personen sind weitestgehend stimmig und man kann die innere Zerissenheit der Rom friedlich gesinnten Kelten, den Freiheitsdrang der Rebellen und die Ansicht der römischen Eroberer auf die "Unterworfenen" ohne Probleme nachvollziehen. Außerdem werden nicht alle Kelten als nur Gut und nicht alle Römer als nur Böse gekennzeichnet, sondern die Charaktere vermischen sich zu einem wirklich tollen Einblick in die Zeit der letzten Kelten, wie es wirklich gewesen sein könnte und welche Probleme das Aufeinanderprallen zweier solch großer Kulturen der Weltgeschichte mit sich brachte.
Wegen mir hätte man auch fast gut zwei Teile aus dem Buch machen können. Ich wäre gerne noch ein wenig in Albion geblieben.
Ich kann dieses Buch, nicht nur für historisch interessierte, wirklich empfehlen.

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren