Die Pharaonin

Erschienen: Januar 2007

Bibliographische Angaben

  • Ullstein, 2002, Titel: 'Pharaoh', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:82
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Kleopatra hat mit Julius Cäsars Hilfe den ägyptischen Thron zurückerobert und ist am Höhepunkt ihrer Macht. Es bleibt ihr nur noch ein großer Traum: Sie will Rom und Ägypten vereinigen und ihren Sohn an die Spitze des Weltreichs setzen. Cäsars Tod zerschlägt ihre Hoffnungen. Da kommt Marcus Antonius, einer von Cäsars Nachfolgern, nach Alexandria. Er verfällt Kleopatras Schönheit und ist bereit, ihr Rom zu Füßen zu legen.

 

Die Pharaonin

Die Pharaonin

Deine Meinung zu »Die Pharaonin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
10.11.2014 11:22:40
Dr. J. Teumer

Mit "Die Pharaonin" legt Karen Essex den Fortsetzungsroman von "Kleopatra" vor. Während Essex im 1. Teil die Jugendjahre der bekanntesten Frau der Geschichte schilderte, steht in diesem 2. Teil ihr Leben und Wirken als letzte Königin des ägyptischen Ptolemäerreiches und letzter weiblicher Pharao im Vordergrund.

Bedauerlicherweise kann Essex das hohe Niveau des ersten Teiles in dieser Fortsetzung nicht wahren.

So werden auf den ersten 70 Seiten die kompletten letzten 70 Seiten des ersten Teiles wortgetreu wiedergegeben. Was das soll wird wohl das Geheimnis der Autorin (oder des Verlags?) bleiben. Störend und nervend ist es, dass die Autorin in dieser Fortsetzung zu Zeitsprüngen greift, werden in die laufende Geschichte immer wieder Episoden aus dem Sterbejahr der Pharaonin oder andere (an dieser Stelle) überflüssige Details aus der Zukunft "eingepasst", was den Lese- und Gedankenfluss strapaziert.

Das Leben und Wirken Kleopatras als Pharaonin wird über die Regierungsjahre hinweg eher im Zeitraffer dargestellt, wobei ihr Liebesleben zu Caesar und Antonius im Vordergrund steht und nur die allerwichtigsten politischen Ereignisse näher dargestellt werden. Über ihr Verhältnis zu ihren Kindern äußert sich der Roman nur spärlich.

Im Vergleich zur detaillierten Schilderung der Jugendjahre Kleopatras steht der 2. Teil in keinem Verhältnis.

Zum Verständnis der geschichtlichen und politischen Zusammenhänge und hinsichtlich der Charakterisierung Kleopatras ist der 2. Teil sicherlich lesenswert. Aber wenn man den ersten Teil gelesen hat, macht sich eher Enttäuschug breit.

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren