Jefta und seine Tochter

Erschienen: Januar 1957

Bibliographische Angaben

  • Aufbau, 1957, Titel: 'Jefta und seine Tochter', Originalausgabe
Wertung wird geladen

Was Jefta sich erträumte, als er voll Zorn seine Familie verließ, wurde wahr: Überall rühmt man seine Taten, und als das Land von Feinden bedroht wird, rufen ihn die Brüder zurück, als Richter und Kriegsherrn. Er, nur er allein, will den Sieg erkämpfen, und so läßt er sich hinreißen zu dem unseligen Schwur: Jahwe denjenigen zum Opfer zu bringen, der ihm nach siegreichem Feldzug zu Hause als erster entgegenkommt. Das aber ist seine schöne, von ihm so sehr geliebte Tochter.

Jefta und seine Tochter

Jefta und seine Tochter

Deine Meinung zu »Jefta und seine Tochter«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren