Julia Gregson

Die britische Autorin Julia Gregson wurde in London geboren und war als Kind viel in der Welt unterwegs. Mit 16 Jahren verliess sie die Schule und schlug sich mit verschiedenen Gelegenheitsjobs durch zunächst in Großbritannien, später in Australien. Nach Tätigkeiten als Kellnerin, Krankenhausassistentin oder Kochgehilfin wurde sie Model für Hardie Amies in London.

Zurück in Australien, entwickelte sie durch Mick Jagger ihre Liebe zu Pferden und schrieb auch ihren ersten Roman. Sie begann, Artikel für mehrere Zeitungen und Zeitschriften zu schreiben, darunter The Sydney Morning Herald, und so gewöhnte sie sich an festes Einkommen und eine feste Wohnung und blieb beim Journalismus. Sie schrieb Kurzgeschichten und schrieb für regelmäßig erscheinende Zeitschriften in Australien, ehe sie nach Vietnam und Indien geschickt wurde.

Danach kam sie nach New York als Korrespondentin für australische Presse und arbeitete auch für den Rolling Stone. Hier interviewte sie unter anderem Mohammed Ali und Buzz Aldrin und viele weitere Größen Hollywoods. Daneben schrieb sie auch Romane, von denen East of the Sun (2008) ein internationaler Erfolg wurde und in 21 Sprachen übersetzt wurde. Es wurde zum Romantic Novel of the Year erklärt und gewann den Prince Maurice Prize für Literarische Lovestories.

Inzwischen ist Julia Gregson verheiratet und hat eine Tochter, vier Stiefkinder, zwei Ponys, zwei Hühner und einen Collie und lebt mit allen gemeinsam in Monmouthshire in Wales.

Historische Romane von Julia Gregson:

  • (2008) East of the Sun
  • (2010) Band of Angels
  • (2012) Jasmine Nights
  • (2016) Die englische Hebamme
    Monsoon Summer

Weitere Romane von Julia Gregson:

  • (2005) The Water Horse

Mehr über Julia Gregson: