Amy Stewart

Die us-amerikanische Schriftstellerin Amy Stewart wuchs in Arlington, Texas, auf. Ihr Vater Vic war Musiker, der mit Doc Sverinsons Band durch die Lande tourte, ihre Mutter Dee Stewart arbeitete als PR-Managerin und ihr jüngerer Bruder Jason arbeitet in der Filmbranche. Sie studierte Anthropologie an der Arlington High School und Landschaftsplanung an der Universität von Texas in Austin.

Sie lebt mit ihrem Mann Scott Brown, einem Buchhändler, in Portland, wo sie einen Buchladen namens Eureka Books besitzen. Seit 2001 hat sie mehrere Sachbücher zum Thema Gärtnerei veröffentlicht, die auch mit Preisen ausgezeichnet wurden. Zu diesem Thema ist sie auch des Öfteren im Radio zu hören, schreibt Artikel in der New York Times oder produziert Fernsehbeiträge. Sie betreibt einen Blog über Gärtnerei und betreibt einen Garten mit Giftpflanzen. Dieser Garten wurde in die Liste der 18 ungewöhnlichsten Gärten der Welt aufgenommen.

Zusätzliche schreibt sie seit 2015 eine Romanreihe, die auf wahren Begebenheiten beruht. Protagonisten sind Constance Kopp, die der erste weibliche Sheriff in den USA war, und ihre beiden Schwestern. Ihre Bücher haben insgesamt eine Auflage von über 1 Million und werden in 17 Sprachen übersetzt.

Historische Romane von Amy Stewart:

  • Constance Kopp-Reihe:
  • (2015) Die unvergleichliche Miss Kopp und ihre Schwestern
    Girls Wait With Gun
  • (2016) Lady Cop Makes Trouble
  • (2017) Miss Kopp’s Midnight Confessions
  • (2018) Miss Kopp Just Won’t Quit

Mehr über Amy Stewart: