Ellis Peters

Ellis Peters ist das Pseudonym der Schriftstellerin Edith Pargeter und wurde am 23. September 1913 in Horsehay in der Grafschaft Shropshire in England geboren. Zunächst erlernte sie den Beruf der Apothekerin, was sich später für ihre Kriminalromane als nützlich erweisen sollte. Ab 1940 arbeitete sie in der Kommunikationsabteilung des Women’s Royal Navy Service. Hierfür wurde sie auch mit der British Empire Medal ausgezeichnet. Diese Zeit hat sie in dem Buch She goes to War aus dem Jahr 1942 festgehalten.

Im Alter von 23 Jahren veröffentlichte sie 1936 ihren ersten Roman Hortensius, Friend of Nero unter ihrem richtigen Namen, und zwei Jahre später folgte der erste Kriminalroman Murder in the Dispensary, diesmal unter dem männlichen Pseudonym Jolyon Carr. Seit 1945 war sie hauptsächlich als Schriftstellerin tätig. 1951 begann sie ihre erste Kriminalreihe unter dem Pseudonym Ellis Peters. Inspector Felse löste mit seinem Sohn Dominic nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1978 insgesamt 13 Fälle. Der vierte Roman aus der Reihe Death of the Joyful Woman (dt. Der Tod und die lachende Jungfrau) wurde 1962 mit dem Edgar-Allan-Poe-Preis ausgezeichnet.

1977 erschien der erste Teil einer Reihe historischer Kriminalromane um den Mönch Bruder Cadfael, der die Autorin schlagartig berühmt machte. Die zwanzig Romane und drei Kurzgeschichten spielen zwischen den Jahren 1120 und 1145. Cadfael kehrt als vierzigjähriger von den Kreuzzügen zurück nach England und geht in eine Abtei, wo er sich um Salben und Arzneien kümmert. Zur Seite steht ihm der Sheriff Hugh Beringar, sein Gegner ist der Prior Robert Pennant. Viele der Bruder Cadfael-Bücher sind auch inzwischen verfilmt worden, mit Sir Derek Jacobi in der Hauptrolle.

Edith Pargeter reiste auch häufig in die Tschechoslowakei. Sie lernte die Sprache und übersetzte 16 Bücher ins Englische und veröffentlichte auch ein Sachbuch über das Land. Für dieses Engagement erhielt sie 1968 die Goldmedaille am Band der der Tschechischen Gesellschaft für internationale Beziehungen.

Daneben erhielt Edith auch zahlreiche weitere Auszeichnungen, so 1980 den Silver Dagger Award der British Crime Writer´s Association und 1993 den Cartier Diamond Dagger Lifetime Achievement Award. 1994 wurde sie von Queen Eliabeth II. in den Ritterstand Order of the British Empire erhoben.

Edith Pargeter war zeitlebens nie verheiratet. 1994 erlitt sie einen Schlaganfall, von dem sie sich nicht mehr erholte. Sie starb am 14. Oktober 1995 in ihrem Heimatdorf in Shropshire.

Historische Romane von Ellis Peters:

  • Jim Benison-Trilogie:
    • (1945) The eight Champions of christendom
    • (1946) Reluctant odyssey
    • (1947) Warfare accomplished
  • Brothers of Gwynedd-Reihe (als Edith Pargeter):
    • (1974) Sunrise in the west
    • (1975) The Dragon at noonday
    • (1976) The Hunds of sunset
    • (1988) Afterglow and nightfall
  •  
    • (1936) Hortensius, friend of Nero

Weitere Romane von Ellis Peters:

  • Inspector Felse-Reihe:
    • (1951) Falsche Propheten
      Fallen into the pit
    • (1961) Der Tod und die lachende Jungfrau
      Death and the joyful woran
    • (1964) Hexenflug
      Flight of a witch
    • (1965) Das Rätsel der Treverra-Gruft
      A nice derangement of epitaphs
    • (1966) Der schmale Pfad
      The piper on the mountain
    • (1967) Mord zur Gitarre
      Black is the colour of my true love´s
    • (1968) Grüne Witwe am Sonntag
      The grass-widow´s tale
    • (1969) Die Nacht am Wasser
      The house of the Green turf
    • (1969) Der Raga vom gewaltsamen Tod
      Mourning raga
    • (1970) Die Todestür
      The knocker on the death´s door
    • (1972) Die indische Natter
      Death to the landlords!
    • (1973) Die versunkene Stadt
      City of Gold and shadows
    • (1978) Der Ruf der Nachtigall
      Rainbow´s end
  • (1936) Iron-bound
  • (1939) The city lies four-square
  • (1941) Ordinary people
  • (1942) She goes to war
  • (1948) The fair young phoenix
  • (1948) By firelight
  • (1951) Lost children
  • (1952) Holiday with violence
  • (1953) This rough magic
  • (1954) The soldier at the door
  • (1956) The means of grace
  • (1958) The assize of the dying (Geschichten)
  • (1959) Die goldene Totenmaske
    The death mask
  • (1960) Die Primadonna lachte
    The will and the deed
  • (1962) Figaro wird ermordet
    The funeral of figaro
  • (1965) The lily hand and other stories
  • (1972) A bloody field by Shrewsbury
  • (1974) Künstlerpech
    The horn of Roland
  • (1976) Never pick up hitch-hikers!
  • (1979) The marriage of meggotta
  • (1938) Murder in the dispensarm (als Jolyon Carr)
  • (1939) Freedom for two (als Jolyon Carr)
  • (1940) Masters of the parachute mail (als Jolyon Carr)
  • (1940) Death comes by post (als Jolyon Carr)
  • (1937) Day star (als Peter Benedict)
  • (1940) The victim needs a nurse (als John Redfern)