Schnellübersicht der aktuellen Histo-Couch

Historikus des Monats August: Wahrscheinlichkeit des Krieges

Wahrscheinlichkeit des Krieges von Stefan Rothbart

Am Vorabend des Ersten Weltkrieges wird ein Wiener Geschichtsprofessor zum Berater des Kaisers und zu seinem engsten Vertrauten. Als Kriegsberichterstatter wird er sein Auge und Ohr und schon bald avanciert der trockene Verstand des Historikers zur wichtigsten Waffe in einem Krieg der maßlosen Selbstüberschätzung. Bis sich am Ende der Wiener Hof und mit ihm die gesamte Monarchie in einem Netz aus Intrigen und Verrat auflöst. "Ohne Einschränkung zu empfehlen", urteilt Jörg Kijanski.

Interview mit Elisabeth Büchle

Interview mit Elisabeth Büchle

"Mein Autorenleben ist eine Mischung aus Chaos und Disziplin" - Die Histo-Couch im Interview mit Elisabeth Büchle über den Ersten Weltkrieg, ihre Familie und die Planung von Buchcovern

Das besondere Buch Der historische Roman

Das besondere Buch Der historische Roman

Der historische Roman zählt zu den Erfolgsgattungen der letzten 20 Jahre, doch erst jetzt beginnt die Literaturwissenschaft, sich intensiv mit dieser Entwicklung auseinanderzusetzen. Der Sammelband widmet erfolgreichen Leseklassikern des Genres ausführliche Fallstudien. Er geht der Rehabilitierung des Geschichtsromans in der Postmoderne nach und beschäftigt sich besonders mit den parahistorischen und metafiktionalen Romanformen, die das Verhältnis von factum und fictum verhandeln und fachliche Trends der Geschichtswissenschaft aufgreifen.

weitere aktuelle Besprechungen im August auf der Histo-Couch:

Waterloo oder Die abenteuerliche Reise des Peter Laubheimer von Gerd Meiser

Waterloo oder Die abenteuerliche Reise des Peter Laubheimer (Gerd Meiser)

1815. Peter Laubheimer lebt als junger Mann in Neunkirchen. Er arbeitet in einer Ziegelei und möchte bald seine Freundin Josepha heiraten. Als sein Arbeitgeber ihm ein zwiespältiges Angebot macht, plagen Peter Zweifel. Sein Gewissen befiehlt ihm abzulehnen. Daraufhin wird er entführt und landet bei den napoleonischen Truppen. Peter muss nun in den Krieg ziehen. Durch eine (un-)glückliche Fügung gelingt ihm die Fahnenflucht. "Eine lohnenswerte Lektüre", meint Carsten Jaehner.

» mehr historische Romane aus der Epoche Das Zeitalter Napoleons

Ein Schatten von Verrat und Liebe von Diana Gabaldon

Ein Schatten von Verrat und Liebe (Diana Gabaldon)

Juni 1778. Während der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg vor der entscheidenden Wende steht, kehrt der totgeglaubte Jamie Frasier zu seinen Lieben zurück. Doch nichts ist mehr so, wie es war. So findet zum Beispiel sein unehelicher Sohn die Wahrheit über seine Abstammung heraus und ist entsetzt über seinen Vater. Doch eines hat sich Jamie nicht einmal in seinen schlimmsten Albträumen ausgemalt: Seine Frau Claire ist mit seinem besten Freund verheiratet! "Eine facettenreiche Fortsetzung", so Karin Speck.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Neue Welt

Im Westen nichts Neues von Erich Maria Remarque

Im Westen nichts Neues (Erich Maria Remarque)

Europa im Ersten Weltkrieg. An der Westfront sind die Armeen ins Stocken geraten. Das, was als schnelle Angelegenheit geplant war, ist zum Stellungskrieg geworden. Tagelang wird um wenige Meter gekämpft, unzählige Leben gehen verloren, um einen Schützengraben zu halten. Unter ihnen ist auch Paul Bäumer, der gemeinsamen mit seinen Kameraden versucht, zu überleben. Doch selbst diejenigen, deren Körper unversehrt bleibt, kehren mit zerschundener Seele nach Hause zurück … "Für jeden empfehlenswert", so Christina Wohlgemuth.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Weltkriege

Himmel über fremdem Land von Elisabeth Büchle

Himmel über fremdem Land (Elisabeth Büchle)

Am Vorabend des Ersten Weltkriegs geht die Niederländerin Tilla van Campen eine arrangierte Ehe mit Joseph, dem ältesten Sohn des Berliner Industriellen Meindorff, ein. Tillas Schwester Demy soll sie nach Berlin begleiten. Die dritte Schwester Anki, Kindermädchen bei Aristokraten in St. Petersburg, bekommt zeitgleich die dortigen politischen Veränderungen zu spüren und gerät in die unheilvolle Nähe des mysteriösen Rasputin. Daniela Loisl hatte "ein Lesevergnügen".

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Weltkriege

außerdem neu rezensiert im August:

Diesen Monat neu in den Regalen Ihrer historischen Buchhandlung:

Eine Histo-Couch-Ausgabe verpasst?

[Mai 2014] [Juni 2014] [Juli 2014]

über die Histo-Couch:

Histo-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2006–2014 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.