Schnellübersicht der aktuellen Histo-Couch

Nachts am Askanischen Platz von Susanne Goga

Berlin im Januar 1928: Ein Toter wird in einem Schuppen im Hinterhof des Askanischen Gymnasiums gefunden. Direkt daneben befindet sich das Varieté- und Sensationstheater »Das Cabaret des Bösen«, dessen Besitzer seine aus dem Krieg stammenden Gesichtsverletzungen offensiv zur Schau stellt. Vor dem Fund der Leiche wurde eine verstörte junge Russin am Theater gesehen, auf der Suche nach einem gewissen »Fjodor«. Liegt der Schlüssel zu den mysteriösen Vorkommnissen um das Cabaret im Scheunenviertel, wo russische Emigranten in beengten Verhältnissen leben? Einmal mehr lernt Leo Wechsler bei seinen Ermittlungen unbekannte Gesichter seiner Stadt kennen. "Die Autorin beherrscht ihr Genre", lobt Christina Wohlgemuth.

Interview mit Stefan Maiwald

"Glaubt an eure Idee!" - Die Histo-Couch im Interview mit Stefan Maiwald über James Bond, Venedig und die Fähigkeiten seiner Ehefrau

Interview mit Priska Lo Cascio

"Ich recherchiere für mein Leben gerne" - Die Histo-Couch im Interview mit Priska Lo Cascio über Recherchen, das 10. Jahrhundert und alte Ortsnamen

weitere aktuelle Besprechungen auf der Histo-Couch:

Der ehrlose König von David Gilman

1356. Normandie, zu Beginn des Hundertjährigen Krieges. Thomas Blackstone, Ritter der englischen Armee, hält in Nordfrankreich mehrere Städte für seinen König. Wieder und wieder greifen er und seine Männer von dort aus an und fügen den Gefolgsleuten des französischen Königs empfindliche Niederlagen zu. Thomas' Ruf erreicht schon bald Paris. König Johann ersinnt einen Plan, um seinen Gegner auszuschalten. Der Mann, den er auf Thomas ansetzt, kennt keine Skrupel: der ebenso schlaue wie grausame Schlächter Gilles de Marcy. "Für Freunde spannender Unterhaltung genau das Richtige", meint Annette Gloser.

» mehr historische Romane aus der Epoche Das Spätmittelalter

Sherlock Holmes und die geheimnisvolle Wand von Holmes im Blitz-Verlag

1880, Dunwich, Massachusetts. Der junge Sherlock Holmes besucht seinen ehemaligen Studienfreund Basil Bishop. Im Landhaus der Bishops tauchen am ersten gemeinsamen Abend höchst merkwürdige Gäste auf, die schier unglaubliche Ereignisse hervorrufen. Der zukünftige Meisterdetektiv gerät unversehens in seinen ersten Fall, der absolut unlösbar scheint. "Ebenso kurz wie kurzweilig", resümiert Jörg Kijanski.

» mehr historische Romane aus der Epoche Der Viktorianismus

Die Hebamme und die Hexenjäger von Sam Thomas

Im bitterkalten Winter 1645 breitet sich in ganz England die Angst vor Hexen aus, und auch in York drohen Dutzende unschuldige Frauen im Kerker zu landen. Hebamme Bridget schart ihre Verbündeten um sich und zieht gegen die skrupellosen Hexenjäger ins Feld. Doch dann wird George, einer ihrer Mitstreiter, auf offener Straße erschlagen. Für Bridget und ihre Gehilfin Martha beginnt ein Kampf an zwei Fronten: Sie müssen Georges Mörder stellen und der erbarmungslosen Hexenjagd Einhalt gebieten ... "Spannend und dramatisch", fieberte Carsten Jaehner mit.

» mehr historische Romane aus der Epoche Der Absolutismus

Sharpes Gefecht von Bernard Cornwell

Portugal 1811. Sharpe und seine Rifles sind gerade noch rechtzeitig zur Stelle, um die Vergewaltigung eines Mädchens zu verhindern. Die Übeltäter sind Mitglieder der Loup Brigade, einer französischen Eliteeinheit, benannt nach ihrem berüchtigten Kommandanten Brigadier Guy Loup. Und es kommt noch schlimmer: Die Männer haben alle Bewohner eines nahegelegenen Dorfes niedergemetzelt – sogar die Kinder. Für Sharpe steht fest: Von nun an heißt es Sharpes Rifles gegen die Loup Brigade. "Lehrreiche Unterhaltung" für Christina Wohlgemuth.

» mehr historische Romane aus der Epoche Das Zeitalter Napoleons