Schnellübersicht der aktuellen Belletristik-Couch

Eidergrab von Volker Streiter

Eiderstedt 1846: Dina Martensen soll nach dem Verbleib einer jungen Milchmagd forschen, von der jede Spur fehlt. Die Gendarmerie nimmt den Fall zunächst nicht ernst, doch dann wird eine Frauenleiche in der Marsch gefunden, gefesselt und geschändet. Ist die Tote die Vermisste? Als wenig später ein Knecht vergraben im Deich entdeckt wird, beginnt für Dina ein Wettlauf gegen die Zeit. "Ein gelungener historischer Küstenkrimi", meint Carsten Jaehner.

Interview mit Alexandra Doerrier

"Das Leben der Nonnen hat mich inspiriert" - Die Histo-Couch im Interview mit Alexandra Doerrier über die Nazarener, ihre Zeit im Kloster und dem Besuch der Gräber in Rom

Historikus vor 5: Der Pestengel von Freiburg

Freiburg 1348: Die Pest bricht aus, und Schuld daran sollen die Juden sein. Als Clara, Frau eines Wundarztes, herausfindet, dass ihr Sohn das jüdische Nachbarsmädchen Esther liebt, kommt es zu ihrem Zerwürfnis. Unterdessen erkennt Claras Mann, dass sich die Pest in Wirklichkeit durch Ansteckung verbreitet. Rita Dell'Agnese war im August 2011 mit ihrer Wahl am überzeugtesten und entdeckte erstaunlich Parallelen zur heutigen Zeit.

Weitere aktuelle Besprechungen im August auf der Histo-Couch:

Weißes Meer von Roy Jacobsen

Norwegen, 1944: Die kleine Insel Barrøy hoch oben im Norden war einst Ingrids Heimat. Während eines heftigen Sturms schwemmt der Ozean tote deutsche Soldaten an die zerklüftete Küste. Unter ihnen befindet sich der russische Kriegsgefangene Alexander. Er lebt, und Ingrid nimmt ihn mit nach Hause. Völlig unerwartet erleben die beiden in diesen dramatischen Winterwochen die Liebe. Doch das leise Glück ist nicht von Dauer: Auf ihrer Suche nach Deserteuren machen die Deutschen und ihre norwegischen Kollaborateure auch Ingrid und ihren Gast ausfindig. Für Carsten Jaehner "ein großer Wurf".

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Weltkriege

Die Rückkehr von Rebecca West

Ein englisches Landgut im Süden Londons während des Ersten Weltkriegs: Die zwei Frauen Jenny und Kitty Baldry kümmern sich um das Anwesen der Familie, während der Herr des Hauses, Kittys Ehemann und Jennys Cousin Chris, in Frankreich an der Front ist. Schon bald muss er versehrt nach Hause zurückkehren. Doch es ist keine der üblichen Kriegsverletzungen, die ihn in Mitleidenschaft gezogen hat: Er leidet unter einem Granatenschock, einem schrecklichen Trauma, das ihn glauben lässt, wieder zwanzig Jahre alt zu sein. Alles um ihn herum ist ihm fremd, selbst seine eigene Ehefrau. Obwohl Kitty diese Kränkung kaum ertragen kann, sucht sie gemeinsam mit Jenny und Margaret, einer alten Liebe von Chris, einen Weg, um ihren Mann ins Jetzt zurückzuholen. "Ein gefühlsintensives Debüt" las Jörg Kijanski.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Weltkriege

Bucht der Schmuggler von Ulf Schiewe

Karibik 1635: In den spanischen Kolonien hat der Schwarzhandel überhand genommen. Der neue Gouverneur von Hispaniola schwört, jeden Schmuggler, den er erwischt, eigenhändig aufzuhängen. Die schöne Doña Maria zittert um ihren Gemahl, einem reichen Pflanzer, der heimlicher Drahtzieher des verbotenen Handels ist. Und im fernen Bremen entkommt junge Handelsherr Jan van Hagen den Schergen und nimmt Kurs auf Westindien. "Absolut empfehlenswert", findet Alexandra Hopf.

» mehr historische Romane aus der Epoche Der Absolutismus

Die Lukasbrüder von Alexandra Doerrier

Im Jahr 1810 gründen die Wiener Kunststudenten Friedrich Overbeck aus Lübeck und Konrad Hottinger aus Wien mit Franz Pforr und Ludwig Vogel die Lukasbruderschaft. Sie weihen ihr Leben der Malerei und wollen wie Mönche leben, um eine christliche Kunst zu schaffen, wie es sie seit Raffael Santi nicht mehr gegeben hat. Auf der Suche nach der Schönheit der Renaissance begeben sich die Lukasbrüder nach Rom. Doch haben sie nicht alle die gleichen Vorstellungen von klösterlichem Leben. Ihr gemeinsames Vorhaben droht zu scheitern. Rita Dell'Agnese hatte "Lesegenuss".

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Kaiserreiche