Schnellübersicht der aktuellen Histo-Couch

Das Geheimnis des Poeten von Guido Dieckmann

Weimar im Jahr 1797: Der junge Christian Vulpius steckt in Schwierigkeiten. Er hat Schulden, und seine Pläne, selbst als Schriftsteller zu reüssieren, sind ins Stocken geraten. Ohne Wissen seiner Schwester Christiane, die mit Goethe liiert ist, nimmt er ein paar Bücher aus dessen Haus mit als Material für einen Roman über einen Räuberhauptmann, den er plant. Doch ausgerechnet diese Bücher werden ihm gestohlen, und dann wird auch noch ein Mann ermordet, der ihm einen Tag zuvor im Gasthaus von einer Verschwörung und einer mysteriösen Urkunde erzählt hat, die seit Jahren in Goethes Haus versteckt sei und jeden, der nach ihr suche, einer tödlichen Gefahr aussetze. Yvonne Schulze hatte "ein kurzweiliges Leseerlebnis".

Interview mit Björn Bedey

"Herz und Hirn unterscheiden sich doch deutlich" - Die Histo-Couch im Interview mit Verleger Björn Bedey über Historische Romane, Verlagsgründungen und dies und das

Historikus vor fünf: Die letzte Nonne

England 1537. Joanna Stafford, eine junge Novizin, gerät in die Gewalt des Bischofs von Winchester, der sie dazu erpresst, einen geheimen Auftrag für ihn auszuführen: Sie soll in ihrem Kloster nach einer alten Königskrone suchen, die dort angeblich seit Jahrhunderten im Geheimen verwahrt wird. Gewalt und Tod dringen in die strenge Klosteratmosphäre ein, als der reiche Patron des Klosters mit einer Reliquie brutal erschlagen wird. Im Juli 2012 war dies eine gelungener Auftakt in eine neue spannende Krimireihe.

weitere aktuelle Besprechungen auf der Histo-Couch:

Mit Müh und Not von Kai Blum

1886 wird die Millionenmetropole Chicago, deren Bevölkerung zu einem Drittel aus deutschen Einwanderern besteht, zum Schauplatz des ersten Bombenanschlags in der Geschichte der USA. Die Brüder Jack und Bob Hunhoff, zwei ehemalige Polizisten aus Chicago, die jetzt im Dakota-Gebiet leben, kehren an ihre alte Wirkungsstätte zurück, um durch eigene Ermittlungen die Freilassung ihres Freundes Andreas Brenner zu erreichen, der nach dem Anschlag verhaftet wurde. "Genrebereichernd", urteilt Annette Gloser.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Neue Welt

Sherlock Holmes und der Vampir im Tegeler Forst von Wolfgang Schüler

Sherlock Holmes frönt in seinem Cottage in Sussex der Bienenzucht und verfasst seine Memoiren. Doch der gnadenlose Verbrecher Jack the Ripper mit den vielen Gesichtern ist ebenfalls im Greisenalter noch aktiv und fordert seinen Widersacher Holmes nun ein letztes Mal heraus. Eine blutige Spur lockt Holmes nach Deutschland, zu den Dreharbeiten von »Nosferatu« in Berlin. Dort sind die Pioniere der Filmkunst mit der Umsetzung von Bram Stokers Roman »Dracula« befasst. Aber ein grausamer Mörder dezimiert das Filmteam nach Art der blutsaugenden Vampire. "Aufs Neue beeindruckend", schwärmt Jörg Kijanski.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Weltkriege

Ein königliches Theater von Marco Malvaldi

Pisa, 1900: Zu Ehren von König Vittorio Emanuele III. soll Puccinis »Tosca« aufgeführt werden. Doch die neue Oper enthält einigen politischen Sprengstoff, und ausgerechnet Ruggero Balestrieri, ein berüchtigter Anarchist, soll den Cavaradossi singen. Als dieser in der Premiere nicht nur zum Schein, sondern tatsächlich mit einem Gewehr exekutiert wird, droht eine Revolte. Ein Mord in der Gegenwart des Königs! Es gibt nur einen Mann, der Licht in das Dunkel der Ermittlungsarbeiten bringen kann: Ernesto Ragazzoni, seines Zeichens Dichter, Übersetzer und Journalist aus Rom. "Ein launiger Histo-Krimi", meint Carsten Jaehner.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Kaiserreiche

Conn Iggulden: Die Rosenkriege: Drei Könige 

England, im Winter 1461: Der Krieg zwischen den Herrscherhäusern Lancaster und York hat viele Opfer gekostet. Richard von York, der nach der Krone griff, ist tot, König Henry wird abgesetzt und gefangen gehalten. Die Königsgattin setzt den Kampf gegen das Haus York fort. Doch ihr Triumph ist nur von kurzer Dauer. Der junge Edward von York will England wieder in der Hand eines starken Königs sehen. In einem Sog von Niedertracht und Verrat wird Blut die Erde des Reiches tränken ... Karin Speck war "gefesselt bis zum Ende".

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Rosenkriege