Christoph Öhm

Der Pianist Christoph Öhm-Kühnle wurde 1968 in Herrenberg bei Stuttgart geboren und erhielt von seiner Mutter, selbst Pianistin und Cembalistin, im Alter von sechs Jahren den ersten Klavierunterricht. Er studierte u.a. bei Daniela Ballek, einer Schülerin von Claudio Arrau und absolvierte am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz seine Staatliche Musiklehrerprüfung mit Hauptfach Klavier.

Weitere Studien führten ihn von 1995 bis 2002 in die USA, wo er zunächst das Studium zum Master of Arts bei dem Philip Lorenz-Schüler Andreas Werz mit Auszeichnung abschloss. Seinen Doctor of Musical Arts (im deutschen vergleichbar mit der Konzertreife mit zusätzlicher musikwissenschaftlicher Forschungsarbeit) machte er an der University of Miami bei Ivan Davis. Für seinen Abschluß erhielt er die Auszeichnung Award of Academic Merit, die höchste Graduierungs-Auszeichnung der Universität.

Im Jahr 2001 spielte er seine erste CD mit Werken von Franz Liszt ein, eine weitere CD mit Werken von Gustav Jenner folgte 2003. Im selben Jahr veröffentlichte er das Sachbuch Die Klaviertechnik in der Tradition von Claudio Arrau.

Christoph Öhm lebt in Herrenberg und in Ulm und ist als Pianist, Musikforscher und Klavierpädagoge tätig. Seine zwei Promotionstitel in Musikwissenschaft machten ihn mit der Musikgeschichte des 18. Und 19. Jahrhunderts vertraut und lieferten somit den geschichtlichen Hintergrund für seinen ersten historischen Kriminalroman Das Mozart-Mysterium, der 2012 im Gmeiner Verlag erscheint und in dem Leopold Mozart, Wolfgangs Vater, in geheimnisvolle Machenschaften gerät.

Historische Romane von Christoph Öhm: