Volker Kutscher

Der Autor Volker Kutscher wurde 1962 in Lindlar geboren und wuchs in Wipperfürth auf. Er studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie in Wuppertal und Köln und arbeitete als Lokalredakteur in Wipperfürth.

Nach seinen zeitgenössischen Kriminalromanen und dem historischen Kriminalroman Der schwarze Jakobiner aus dem Jahr 2002 begann er 2007 mit Der nasse Fisch eine Reihe um den Kriminalkommissar Gereon Rath, der im Berlin der 20er und frühen 30er Jahre tätig ist. Geplant ist die Reihe aus der Weimarer Republik für acht Teile. Eine Verfilmung der Reihe ist in Vorbereitung.

Volker Kutscher lebt seit 2004 als freier Autor und Journalist in Köln.

Historische Romane von Volker Kutscher:

  • (2017)  Moabit (illustriert von Kat Menschik) 

Weitere Romane von Volker Kutscher:

  • (1996) Bullenmord (mit Christian Schnalke)
  • (1998) Vater unser (mit Christian Schnalke)

Mehr über Volker Kutscher: