Ulf Schiewe

Der Niedersachse Ulf Schiewe wurde 1947 geboren und wollte eigentlich Kunstmaler werden. Stattdessen wandte er sich der Technik zu und wurde Software-Entwickler und Systemanalytiker. Später wurde er auch noch Marketingmanager für Softwareprodukte. Da er meist für amerikanische Firmen arbeitete, verbrachte er fast 25 Jahre im Ausland, darunter die Schweiz, Frankreich, Schweden, Belgien und Brasilien. Daher spricht er auch drei Fremdsprachen fließend.

Da er neben dem Hochseesegeln als größtes Hobby viel Zeit mit Lesen verbringt, wuchs in ihm der Wunsch, selber einmal einen großen historischen Roman zu schreiben. Dieser liegt nun mit dem 2009 erschienenen Der Bastard von Tolosa vor. 2011 folgte mit Die Comtessa sein zweiter historischer Roman, 2012 mit Die Hure Babylon sein dritter.

Ulf Schiewe Mitglied im Autorenkreis Quo Vadis und ist mit einer Brasilianerin verheiratet. Sie haben drei erwachsene Kinder und leben in München.

Historische Romane von Ulf Schiewe: