Thomas Hoeth

Der Journalist und Schriftsteller Thomas Hoeth wurde 1962 in Berlin geboren und wuchs am Bodensee auf. Nach seinem Studium der Politik, Wirtschaftswissenschaften und Philosophie machte er ein Zeitungsvolontariat. So arbeitete er anschließend mehrere Jahre als politischer Redakteur bei verschiedenen Blättern. Zudem machte er eine Ausbildung als Drehbuchautor.

Des weiteren lehrte er Kreatives Schreiben und Journalismus an einer Hochschule und war Trainer in der Journalistenausbildung fürs Fernsehen. Seit 1997 arbeitet er als Fernsehjournalist beim Südwestrundfunk in Stuttgart.

Für seine Arbeiten ist er mit zahlreichen Journalistenpreisen ausgezeichnet worden. Sein erster Roman Herbstbotin aus dem Jahr 2010 erhielt bereits den Stuttgarter Krimipreis und wurde für den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte „Debüt“ nominiert. Nach seinem zweiten Krimi Erblast ebenfalls aus dem Jahr 2010 erschien mit Dem Himmel verfallen 2012 sein erster historischer Roman, in dem es um die Jugend des Astronomen Johannes Kepler geht.

Thomas Hoeth hat auch zahlreiche Kurzgeschichten geschrieben, die in verschiedenen Anthologien erschienen sind und die teilweise ebenfalls preisgekrönt sind. Er lebt und arbeitet in Stuttgart.

Historische Romane von Thomas Hoeth:

Weitere Romane von Thomas Hoeth:

  • Amon Trester-Krimis:
  • (2010) Herbstbotin
  • (2010) Erblast