Schlagwortsuche

Suche

Ergebnisse 1 – 10 von 87 zu Ihrer Suche nach „usa

Kurt Andersen: Neuland

79 (10 Stimmen) für

1848: Zu Hunderttausenden strömen Einwanderer im Hafen von New York von Bord der aus Europa kommenden Dampf- und Segelschiffe. Amerika lockt mit seinen unbegrenzten Möglichkeiten - schnellem Geld, ungekannten Amüsements und politischen Visionen. Unter den Glückssuchern ist auch der junge britische Adelige Benjamin Knowles. In der wachsenden Großstadt New York findet Ben schnell Freunde: Timothy Skaggs, einen zynischen Reporter und Daguerreotypisten, der die Bordelle und Spielhallen der Stadt wie seine Westentasche kennt, Duff Lucking, einen liebenswerten, aber traumatisierten Veteranen aus dem amerikanisch-mexikanischen Krieg, und dessen Schwester Polly, eine eigensinnige Schauspielerin und Gelegenheitsprostituierte. Als Polly von einer Theaterreise nicht mehr nach New York zurückkehrt, sondern ihren Weg nach Westen fortsetzt, besteigen auch Ben, Duff und Tim den nächsten Raddampfer den Hudson hinunter. Getrieben von der Aussicht auf einen Neuanfang jenseits der Grenze und dem Goldrausch in Kalifornien, durchqueren sie den ganzen Kontinent, nicht ahnend, dass ihnen jemand aus Bens Vergangenheit auf den Fersen ist, der mit ihm noch eine Rechnung zu begleichen hat... [...]

direkt zum Buch Kurt Andersen: Neuland

Juan Gabriel Vásquez: Die geheime Geschichte Costaguanas

81 (3 Stimmen) für

Ende des 19. Jahrhunderts scheint die Welt einen neuen Mittelpunkt zu bekommen, weit weg von ihren bisherigen Zentren: In Panama, dem äußersten Zipfel Kolumbiens, wird ein Kanal gebaut, der die Weltmeere verbinden soll. Frankreich und die Vereinigten Staaten stürzen sich auf diesen Ort, der bis dahin nur für sein entsetzliches Klima und unzählige Tropenkrankheiten bekannt war. Hier ringen Europa und die USA um Reichtum und Macht. [...]

direkt zum Buch Juan Gabriel Vásquez: Die geheime Geschichte Costaguanas

Sara Gruen: Wasser für die Elefanten

75 (6 Stimmen) für

Amerika 1931, die Wirtschaftskrise hat das Land fest im Griff. Da kann der junge Tierarzt Jacob Jankowski von Glück reden, als ihm ein Job beim Zirkus angeboten wird. Auch wenn es ein sehr bescheidener Zirkus ist: Nicht einmal einen Elefanten gibt es. Dafür eine wunderschöne Kunstreiterin. Doch Marlena ist verheiratet mit dem wahnsinnigen Dompteur. Irgendwann findet sich doch eine, wenn auch sehr eigensinnige Elefantendame. Keiner kann mit Rosie umgehen - bis Jacob ihr Geheimnis enthüllt. Und als sich gerade alles zum Guten zu wenden scheint, nimmt eine Tragödie ihren Lauf... [...]

direkt zum Buch Sara Gruen: Wasser für die Elefanten

Alexandra Ripley: Auf Wiedersehen, Charleston

86 (7 Stimmen) für

Garden wächst in den Traditionen der amerikanischen Südstaaten auf, heiratet nach einer für sie misslungenen "Saison" in Charleston einen reichen Nordstaatler und lebt mit ihm das Leben des oberen Standes in dieser Zeit. Alkohol, Drogen und Promiskuität machen sie krank, geben ihr aber auch die Möglichkeit, sich selbst zu finden und schließlich die Liebe ihres Mannes wiederzugewinnen. Ihr gemeinsames Kind wird ihr größter Schatz, den sie erfolgreich und mit Hilfe ihrer Charlestoner Verwandten gegen den Zugriff ihrer reichen Schwiegermutter verteidigt. [...]

direkt zum Buch Alexandra Ripley: Auf Wiedersehen, Charleston

Lucia St. Clair Robson: Westwärts ohne Furcht

0 ( Stimmen) für

Der Wilde Westen, wie ihn eine unkonventionelle Frau erlebte: Die abenteuerliche Geschichte der Sarah Borginnis Bowman, die Mitte des 19. Jahrhunderts von sich reden machte: Von Yankees wie Mexikanern wurde die stolze Schönheit gleichermaßen respektiert. Ihre Selbständigkeit, ihre Geschicklichkeit im Kampf und ihr Mut wurden legendär. [...]

direkt zum Buch Lucia St. Clair Robson: Westwärts ohne Furcht

Alexander Kent: Dem Vaterland zuliebe: Admiral Bolitho vor der Küste Amerikas

61 (2 Stimmen) für

Man schreibt das Jahr 1811. Die britische Admiralität befürchtet, daß die Vereinigten Staaten von Amerika Englands König den Krieg erklären, um Napoleon Rückendeckung zu geben. Das würde bedeuten, daß die britischen Provinzen in Kanada auf dem Spiel stünden. Und so erhält Sir Richard Bolitho den Auftrag, in den Gewässern vor Halifax bis zu den Inseln unter dem Wind und Jamaika präsent zu sein, um zunächst nur die Schiffe und Geleitzüge zu schützen, die von dort mit reicher Fracht nach England unterwegs sind. Sir Richard schart auf der 'Indomitable' die Männer seines Vertrauens um sich. Sie alle wissen: Sollte die Diplomatie versagen und der Krieg mit Amerika unvermeidlich werden, dann müßten sie kämpfen, kämpfen bis zum letzten Atemzug - dem Vaterland zuliebe. [...]

direkt zum Buch Alexander Kent: Dem Vaterland zuliebe: Admiral Bolitho vor der Küste Amerikas

Alexander Kent: Unter dem Georgskreuz: Admiral Bolitho im Kampf um Kanada

77 (3 Stimmen) für

1813: Kaum aus Übersee zurückgekehrt, wird Sir Richard Boltiho von der britischen Admiralität erneut in die Pflicht genommen. Napoleon, der Verbündete der Amerikaner, beginnt sich an allen Fronten zurückzuziehen, und die Yankees drängen auf eine schnelle Entscheidung. Mit seinen Getreuen führt Sir Richard auf der Indomitable das Geschwader an, das den Feind vor Kanadas Küste vernichtend schlagen soll. [...]

direkt zum Buch Alexander Kent: Unter dem Georgskreuz: Admiral Bolitho im Kampf um Kanada

Bernard Cornwell: Das Fort

82 (72 Stimmen) für

Sommer 1779: Der Kampf um die Unabhängigkeit der USA von der britischen Krone hat sich in den Süden verlagert. Da nutzt eine britische Infanterieeinheit die Gunst der Stunde: Die Rotröcke segeln in drei Kriegsschaluppen zur nebligen Küste Neuenglands, um dort auf einer Landzunge ein Fort zu errichten - den weit über das Meer sichtbaren Machtanspruch der Krone. Eine Kriegserklärung an die junge Regierung der USA! Als Antwort schicken sie eine riesige Kriegsflotte und mehr als tausend Infanteristen, um die Eindringlinge zu vertreiben. Doch zum Sieg gehört mehr als nur ein großes Heer; zum Sieg gehören ein Plan und Männer, die das Handwerk des Krieges beherrschen... [...]

direkt zum Buch Bernard Cornwell: Das Fort

Frank Adam: Auf zu neuen Horizonten

64 (4 Stimmen) für

1782. Amerika ist endlich unabhängig. Für Kapitän Sven Larsson gilt es nun, die junge Nation auf Erfolgskurs zu bringen. Sein Plan: nach Ostindien zu segeln, um dort neue Handelsmärkte zu erschließen. Mit seiner Familie an Bord sticht er in See. Doch die Überfahrt verläuft alles andere als ruhig, denn in den fremden Gewässern wimmelt es nur so von ruchlosen Piraten, Mördern und Entführern. Wird es Sven Larsson gelingen, sich und seine Lieben sicher ans Ziel zu bringen? [...]

direkt zum Buch Frank Adam: Auf zu neuen Horizonten

Kathleen Winsor: Weiter Westen, rauher Osten

90 (5 Stimmen) für

Die Geschichte beginnt im Jahre 1861 in der rauhen Goldgräberstadt Virginia City und sie endet zwanzig Jahre später - an dem schicksalhaften Tag, als das Eintreffen des ersten Eisenbahnzuges die atemberaubende Erschließung Montanas vollendet ... [...]

direkt zum Buch Kathleen Winsor: Weiter Westen, rauher Osten

Seite: