Schlagwortsuche

Suche

Ergebnisse 1 – 10 von 128 zu Ihrer Suche nach „erster weltkrieg

Edlef Köppen: Heeresbericht

84 (117 Stimmen) für

Heeresbericht schildert den wahnwitzigen Weg des Studenten Adolf Reisinger, dessen anfängliche Kriegsbegeisterung der Erkenntnis weichen muß, das Krieg ";befohlener Mord"; ist. Erst in der Spätphase der Weimarer Republik veröffentlicht, von den Nazis verboten, viele Jahrzehnte nicht lieferbar, ist Heeresbericht eine der bedeutendsten literarischen Verarbeitungen des Ersten Weltkriegs. [...]

direkt zum Buch Edlef Köppen: Heeresbericht

Erich Maria Remarque: Im Westen nichts Neues

83 (325 Stimmen) für

Paul Bäumer gehört zu einer Gruppe von Soldaten an der Westfront im Ersten Weltkrieg. In der Ruhestellung hinter der Front erinnert er sich zurück an seine Schulzeit. Die patriotischen Reden seines Lehrers Kantorek hatten die ganze Klasse überzeugt, sich freiwillig zu melden. Unter dem Drill ihres Ausbilders Unteroffizier Himmelstoß mußten sie bereits in der Grundausbildung lernen, daß alle ihnen bislang in der Schule vermittelten Werte auf dem Kasernenhof ihre Gültigkeit verlieren. [...]

direkt zum Buch Erich Maria Remarque: Im Westen nichts Neues

Maiken Nielsen: Das Haus des Kapitäns

78 (1 Stimmen) für

Aline ist eine ungewöhnliche junge Frau: Als ihr Vater, Kapitän der Handelsmarine in Hamburg, im Ersten Weltkrieg verwundet wird, pflegt sie ihn gesund und hat fortan nur einen Wunsch: Sie will Ärztin werden, ein für Frauen dieser Zeit unerhörtes Unterfangen! Doch Aline ist nicht nur schön, sondern auch sehr eigenwillig, und als sich herausstellt, dass ihre Eltern bereits einen reichen Ehemann für sie ausgesucht haben, setzt sie alles daran, die Pläne zu vereiteln - und verliebt sich in einen höchst unpassenden jungen Mann ... [...]

direkt zum Buch Maiken Nielsen: Das Haus des Kapitäns

Elke Vesper: Die Frauen der Wolkenraths

79 (28 Stimmen) für

Dresden im Jahr 1889: Die zwanzigjährige Tischlerstochter Käthe Volpert heiratet den zehn Jahre älteren Alexander Wolkenrath. Er ist ein eleganter Mann, jeder Zoll ein Kavalier ... dass er aus einer verarmten Familie stammt und nichts gelernt hat, stört Käthe wenig. Sie bekommen fünf Kinder, drei Söhne und zwei Töchter. Die Mädchen beide an einem 13. geboren, entwickeln ganz unterschiedliche, außergewöhnliche Fähigkeiten. "Die Frauen der Wolkenraths haben eindeutig mehr Mumm und Verstand als die Kerle", sagt Käthes Vater auf dem Totenbett. Nach dem Ersten Weltkrieg wird Alexander Wolkenrath von seinen Schuldnern, die er bei Aktiengeschäften betrogen hat, bedroht und verfolgt. Die Familie muss aus Dresden fliehen. Wird der Beutel voller Goldstücke, von dem nur Käthe weiß, ihr helfen, die Zukunft zu meistern? [...]

direkt zum Buch Elke Vesper: Die Frauen der Wolkenraths

Irène Némirovsky: Die Familie Hardelot

98 (3 Stimmen) für

Satt, selbstzufrieden und in der wohligen Gewissheit, dass sich nie etwas ändern wird: Die Fabrikantenfamilie Hardelot aus der französischen Provinz wiegt sich vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs in trügerischem Glück. Doch innerhalb einer Generation wird ihre bürgerliche Welt für immer hinweggefegt. [...]

direkt zum Buch Irène Némirovsky: Die Familie Hardelot

Irène Némirovsky: Feuer im Herbst

100 (1 Stimmen) für

Sommer 1914. Noch liegt malvenfarbene Luft über Paris, noch flanieren die Kleinbürger sonntags über die Champs-Elysées und genießen ihr kleines Glück. Martial wird bald Arzt sein und seine Cousine Thérèse heiraten. Die Zukunft ist geordnet. Doch ein Frösteln, eine zittrige Erregung erfasst die Menschen. Ein Wort aus ferner Zeit taucht auf und weckt Heldenträume in jungen, abenteuerlustigen Männern - Krieg. Das Grauen zerstört schnell alle Illusionen. Thérèse wird Witwe, und von der Front kehren gebrochene Männer heim. So auch Bernard, Thérèses Kamerad aus Kindertagen. Mit wildem Lebenshunger will er die Kriegsgräuel vergessen machen, will Wiedergutmachung für das Erlittene. Er will Frauen, Geld, rauschhaften Genuss. Thérèse verliebt sich in Bernard. Als er abzustürzen droht, fängt sie ihn auf. Sie ahnt nicht, welchen Preis sie für ihren Traum bezahlen muss. [...]

direkt zum Buch Irène Némirovsky: Feuer im Herbst

Jessica Stirling: Die Melodie der Wellen

82 (1 Stimmen) für

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Lindsay Franklin ist achtzehn Jahre alt und im heiratsfähigen Alter. Als ihr Großvater die Verantwortung für seine Schiffswerft an die nächste Generation weitergeben möchte, ändert sich Lindsays Leben schlagartig. Sie lernt ihren irischen Cousin Forbes kennen, der wie sie Anteile an der Firma erhalten hat. Während Lindsay sich ihren neuen Aufgaben im Geschäft stellt, entwickelt sich eine enge Bindung zu Forbes. Lindsay fühlt sich von dem attraktiven Cousin immer mehr angezogen. Doch Forbes verbirgt ein Geheimnis. Ist er wirklich der Mann ihrer Träume oder ein skrupelloser Geschäftsmann, der sie ins Unglück stürzen könnte? [...]

direkt zum Buch Jessica Stirling: Die Melodie der Wellen

Jessica Stirling: Die Stürme des Himmels

0 ( Stimmen) für

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Die Ehe von Sylvie und Gowry McColloch wurde nicht im Himmel geschlossen, denn häufig kriselt es zwischen den beiden. Als dann eines Tages Francis Hagarty in ihr Leben platzt, wird alles anders. Fran ist Journalist und irischer Freiheitskämpfer, der heimlich Waffen schmuggelt. Gowry kommt ihm auf die Schliche, als er auf ein Schiff voller illegaler Waffen stößt. Gowry ist außer sich und wittert Gefahr. Doch Sylvie fühlt sich von Fran und seinem abenteuerlichen Leben magisch angezogen - sie lässt sich auf eine heimliche Affäre mit ihm ein... [...]

direkt zum Buch Jessica Stirling: Die Stürme des Himmels

Jessica Stirling: Schottische Träume

0 ( Stimmen) für

Glasgow, Anfang des 20. Jahrhunderts: Die wohlhabende Familie Franklin führt zwar eine erfolgreiche Schiffswerft, doch hinter der respektablen Fassade drohen private Probleme den Frieden zu stören. Die junge Maeve McCulloch, eine entfernte Verwandte der Franklins, trifft aus Irland ein - zum Ärger ihrer Tante Lindsay und zur Freude ihrer beiden Cousins Harry und Philip. Maeve wurde von ihren Eltern nach Schottland geschickt, damit die 15jährige dort auf andere Gedanken kommt und eine verbotene Liebe vergisst. Doch die rebellische Maeve bringt zunächst viel Trubel in die reiche, schottische Familie... [...]

direkt zum Buch Jessica Stirling: Schottische Träume

Gerd Friederich: Schwabenbomber

89 (32 Stimmen) für

Dezember 1918. Deutschland ist ein junge Republik, das Trauma des Ersten Weltkriegs noch nicht überwunden. Freischärler und Kommunisten putschen und liefern sich heftige Straßenkämpfe. Die kleinen Leute leiden unbeschreibliche Not. Zu allem Elend rollt eine gewaltige Inflation auf Deutschland zu und droht Millionen Menschen weiter ins Verderben zu reißen. In Ulm und Bregenz glaubt eine handvoll Demokraten, einen Ausweg gefunden zu haben. Sie gründen das Schwabenkomitee, eine revolutionäre Bewegung, die eine Republik »Großschwaben« anstrebt und Frieden und Wohlstand für alle verspricht. Auch Karl Negele hört diese verlockende Botschaft. Vier Jahre war er an der Front und hat die Hölle des Krieges überlebt. Jetzt hält ihn nur ein Gedanke aufrecht: Nie wieder Krieg! Deshalb schließt er sich dem Schwabenkomitee an und ist bereit, alles für die Südwestrepublik zu tun. Wenn es sein muss mit Gewalt. Doch die Häscher sind ihm auf der Spur. [...]

direkt zum Buch Gerd Friederich: Schwabenbomber

Seite: