Sarah Quigley

Die neuseeländische Schriftstellerin Sarah Quigley wurde 1967 und studierte Literatur an der Oxford University, worin sie auch promovierte. Anschließend arbeitete sie ein Jahr für eine Zeitung in San Diego.

Im Jahr 1998 erschien ihre erste Kurzgeschichtensammlung having words with you, gefolgt von ihrem ersten Roman After Robert (dt. Robert, danach) im Jahr 1999. Seitdem hat sie weitere Romane und Kurzgeschichten veröffentlicht und auch Sachbücher verfasst.

Für ihre Kurzgeschichten und Fachartikel in verschiedenen Zeitschriften für Design, Architektur und Lifestyle-Magazine wie Landfall, Poetry NZ, Takahe, NZ Listener und New Writer UK ist sie in Neuseeland und Großbritannien mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. Hierzu gehören auch die Creative New Zealand Berlin Writers’ Residenz im Jahr 2000 und der Copyright Licensing Ltd. Writer’s Award im Jahr 2002 für ihre Biographie über Charles Brasch. 2004 machte sie mit ihrer Kurzgeschichte Breathing Out den ersten Platz bei der Sunday Star Times Short Story Competition.

Sarah Quigley lebt und arbeitet seit 2000 in Berlin.

Historische Romane von Sarah Quigley:

Weitere Romane von Sarah Quigley:

  • (1999) Robert, danach
    After Robert
  • (2003) Shot
  • (2004) Fifty Days