Roy Jacobsen

Der norwegische Autor Roy Jacobsen kam am Zweiten Weihnachtstag im Jahr 1954 in Oslo zur Welt und wurde direkt mit seinem ersten Buch, der Novellensammlung Fangeliv bekannt und mit dem Debütantenpreis Tarjei Vesaas ausgezeichnet.

Seinen ersten Roman Hjertetrøbbel veröffentlichte er 1984 und hat seitdem zahlreiche weitere Bücher veröffentlicht. Dazu zählen Kinderbücher, Kurzgeschichten, Erzählungen und Novellen. Seine Werke wurden in viele Sprachen übersetzt. Darunter ins Dänische. Englische, Schwedische, Deutsche, Polnische, Finnische, Isländische, Niederländische, Rumänische und Albanische.

Roy Jacobsen gilt in Norwegen als einer der erfolgreichsten und angesehendsten Autoren der Gegenwart. Zu seinen zahlreichen Preisen, die er für seine Werke erhielt, zählen u.a. 1987 der Nota Bene Preis des Cappelens Verlages für den Roman Det nye vannet (dt. Schweigen am See), 1991 der Buchhandelspreis für Seierherrene, 1994 der Ivar Lo-Johansson-Preis, 2003 der Riksmålsforbundets litteraturpris und 2006 der Ungdommens Kritikerpreis.

Historische Romane von Roy Jacobsen:

Weitere Romane von Roy Jacobsen:

  • (1984) Hjertetrøbbel
  • (1995) Tommy
  • (1987) Schweigen am See
    Det nye vannet
  • (1988) Virgo
    Virgo
  • (1991) Seierherrene
  • (1992) Fata Morgana (auch unter Punkt – Punkt – Sommer – Strich erschienen)
    Fata Morgana
  • (1999) Haus ohne Namen
    Ismael
  • (2007) Marions slør
  • (2009) Vidunderbarn
  • (2011) Die Farbe der Reue
    Anger