Paul Anderson

Der kanadische Weltenbummler Paul Anderson wurde 1956 geboren und verließ seine Heimat mit zwanzig Jahren. Er reiste um die Welt und hielt sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Er bereiste Asien, studierte in Europa und unterrichtete in Lateinamerika. Während dieser Zeit schrieb er auch schon einige Kurzgeschichten, ohne mit diesen aber großes Aufsehen zu erregen.

In Mexiko stieß er auf die Geschichte von Sor Juana undfand damit das Thema, das ihn für die nächsten 12 Jahre begleitete. So entstand sein Roman Hunger’s Brides (dt. Hungersbräute), für den er unter anderem auch alle Originalschauplätze besuchte. Nachdem er seinen ersten 1000-seitigen Entwurf an einen Verlag geschickt hatte, wurde er zu seinem eigenen Erstaunen nicht um Kürzungen, sondern um Verlängerungen gebeten.

Hunger’s Brides kam in die Endauswahl verschiedener Literaturwettbewerbe wie den Commonwealth Writers Prize und wurde 2005 zum Buch des Jahres der Writers Guild of Alberta gewählt.

Wenn er nicht unterwegs ist, lebt Paul Anderson in Calgary in Kanada.

Historische Romane von Paul Anderson:

Mehr über Paul Anderson: