Mireille Calmel

Mireille Calmel begann mit acht Jahren während eines Krankenhausaufenthalts Gedichte zu schreiben, um eine rätselhafte, lebensbedrohliche Krankheit zu besiegen. Nach zwei Jahren entließ man sie geheilt aus der Klinik, und das Schreiben war seitdem ihre Bestimmung.

Geboren wurde sie 1964 in Südfrankreich.

Calmel veröffentlichte Gedichte, Erzählungen, Chansontexte und Theaterstücke, führte Regie und trat als Sängerin auf. Ihr erster historischer Roman „;Die Nächte der Königin“, der in acht Sprachen übersetzt wurde und weltweit Millionenauflagen erzielte, machte sie über Nacht berühmt.

Historische Romane von Mireille Calmel:

Mehr über Mireille Calmel: