Magdalene Imig

Die Wurzeln von Magdalene Imig reichen bis 350 Jahre in die Stadt Köln zurück, wo auch sie das Licht der Welt erblickte. Schon früh begann im Kinderfunk als Sprecherin und sang dabei auch gelegentlich und schrieb eigene Märchen. Nach dem Schulbesuch machte sie das Wirtschaftsabitur und Auslandssprachstudien. Daneben war sie auch als Direktionssekretärin, Übersetzerin und Personalsachbearbeiterin tätig.

Sie machte eine Ausbildung als Sprecherin und fand so ihre Wurzeln zum Hörfunk wieder. Seit 1996 ist sie als freie Schriftstellerin, Rezitatorin und Sprecherin u.a. für den WDR tätig. Hier liest sie beispielweise die Morgenandachten. Neben einigen Sachbüchern hat sie auch zahlreiche Tonträger veröffentlicht, dazu kommen zahlreiche Beiträge in Anthologien, Zeitungen und Zeitschriften. Die Klosterfrau ist ihr erster historischer Roman.

Magdalene Imig lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Köln und gelegentlich auch in Avetrana/ Apulien.

Historische Romane von Magdalene Imig:

Mehr über Magdalene Imig: