Katie Hickman

Die britische Autorin Katie Hickman ist das Kind einer Diplomatenfamilie und wurde 1960 geboren. So waren ihre ersten fünfundzwanzig Lebensjahre geprägt von vielen Umzügen und Reisen. Nach Stationen in Europa, im Fernen Osten und in Südamerika besuchte sie Schulen in England und studierte schließlich Englisch am Pembroke College in Oxford.

Nach ihrem Studium begann sie, auf eigene Faust zu reisen und zu schreiben. So erschien bereits 1987 ihr erstes Reisebuch Dreams of the Peaceful Dragon, in dem sie über ihren Ritt über den Himalaya nach Bhutan berichtet. Dem folgte mit The Quetzal Summer ihr erster Roman, der in den Anden spielt und der auf die Shortlist für den Sunday Times Young British Writer of the Year Preis kam.

Nach weiteren Reiseberichten und Sachbüchern und nach der Geburt ihres ersten Kindes begann sie, sich mit Geschichte zu beschäftigen. Im Jahr 1999 erschien Daughters of Britannia: The Lives and Times of Diplomatic Wives, der die Nummer zwei der Sunday Times Bestsellerliste wurde und der eine zwanzigteilige Radioreihe auf BBC Radio 4 nach sich zog.

Im Jahr 2008 erschien ihr erster historischer Roman The Aviary Gate (dt. Die Liebenden von Konstantinopel), der im späten 16. Jahrhundert spielt und dem eine fünfzehnjährige Planung vorausging.

Katie Hickman lebt mit ihrem Mann, dem Philosophen A. C. Grayling und ihren zwei Kindern in London.

Historische Romane von Katie Hickman:

Weitere Romane von Katie Hickman:

  • (1992) The Quetzal Summer

Mehr über Katie Hickman: