Karl Otto Nouvertné

Der Autor Karl Otto Nouvertné wurde 1935 in Solingen geboren, wo seine Eltern einen kleinen Bauernhof mit vielen Tieren hatten. Da er trotz des Krieges eine schöne Kindheit erlebte, wollte er auch unbedingt Bauer werden. Nach neun Jahren Arbeit auf dem Hof wechselte er jedoch zu den Solinger Stadtwerken, wo er 36 Jahre lang arbeitete.

Im Jahr 1982 gründete er die Sektion Solingen des Deutschen Alpenvereins, da er mittlerweile begeisterter Bergsteiger geworden war und hatte 24 Jahre lang das Amt des 1. Vorsitzenden inne. Als er vom Jakobsweg hörte, war sein Interesse geweckt, und über mehrere Jahre hinweg erwanderte er den Pilgerweg von Solingen aus etappenweise.

Seine Erfahrungen und sein Interesse für Geschichte brachten ihn dazu, dies in einem historischen Roman niederzuschreiben. So erschien 2010 Die Jacobusbeichte – Der Brudermord im Verlag DeBehr.

Karl Otto Nouvertné lebt noch immer in Solingen und erfreut sich seines Unruhestandes.

Historische Romane von Karl Otto Nouvertné: