Jenny White

Die Autorin Jenny White wurde in Süddeutschland geboren, emigrierte aber im Alter von sieben Jahren mit ihrer Mutter in die USA. Sie zogen nach New Rochelle/ New York, wo sie die Schule besuchte. Ihr Studium absolvierte sie am Lehman College in der Bronx, einem Teil der City University von New York, das speziell für Kinder von Immigranten ist.

Ihr Studium finanzierte sie sich durch eine breite Auswahl an Nebenjobs wie Büchereigehilfin, Sprachlehrerin, Rezeptionistin, Hilfslehrerin oder Reiseleiterin. Während ihres Studiums der Anthropologie machte sie auch einige Auslandssemester in Deutschland, wo sie viele Türken kennen lernte. Dies beeinflusste sie so sehr, dass sie die türkische Sprache lernte und nach dem College für drei Jahre in die Türkei ging und an der Hacettepe Universität von Ankara Psychologie studierte.

Nach ihrem Abschluss dort ging sie nach Montana, wo sie einige Jahre arbeitete. Schließlich ging sie nach Austin, wo sie ab 1991 an der dortigen University of Texas Anthropologie unterrichtete.

Sie hat mehrere Sachbücher veröffentlicht, darunter auch zwei Schulbücher über die heutige Türkei. Ihre Bücher handeln meist vom Islam und der Türkei und sind viel beachtet und auch mit Preisen prämiert worden. So erhielt sie für Islamist Mobilization in Turkey aus dem Jahr 2002 im Jahr 2003 den Douglass Prize für das Beste Buch in Europäischer Anthropologie.

Im Jahr 2006 erschien ihr erster historischer Roman The Sultan’s Seal (dt. Das Siegel des Sultans), gefolgt von The Abyssinian Proof im Jahr 2008. The Sultan’s Seal wurde in vierzehn Sprachen übersetzt und gelangte in die Top Ten sowohl der Bücher des Jahres 2006 als auch der Historischen Romane des Jahres 2006. Zudem kam es auf die Shortlist der Ellis Peters Historical Crime Awards 2006.

Jenny White lebt in der Nähe von Boston, wo sie an der Universität eine Gastprofessur für Sozialanthropologie innehat.

Historische Romane von Jenny White:

Mehr über Jenny White: