Indrek Hargla

Der estnische Schriftsteller Indrek Hargla heisst eigentlich Indrek Sootak und wurde 1970 in Tallinn geboren. Sein Vater war Strafrechtsprofessor und seine Mutter Philologin und Journalistin, und studierte auch ihr Sohn zunächst Rechtswissenschaft an der Universität Tartu, was er auch 1993 abschloss. Anschließend trat er in den diplomatischen Dienst der Republik Estland ein und arbeitete in den Botschaften in Kopenhagen und Ungarn und auch in der Zentrale des estnischen Außenministeriums in Tallinn.

Daneben ist Hargla seit 1989 auch als Autor aktiv. Mit seinen Romanen und Kurzromanen wurde er zum bekanntesten Schriftsteller für Horror und Science Fiction und hatte seinen Durchbruch mit der Novelle Gondvana lapsed im Jahr 1999. Für seinen Kurzroman Excelsuse konkistadoorid wurde ihm 2000 der Stalker-Literaturpreis verliehen.

Seinen größten Bekanntheitsgrad erlangte er durch die historische Reihe um den Apotheker Melchior, die zur Hansezeit im 15. Jahrhundert in Tallinn spielt, das damals noch Reval hiess und in der der Apotheker Kriminalfälle löst. Die Reihe hat beislang vier Romane und zwei Kurzgeschichten und eine Verfilmung ist in Vorbereitung, die auch in Serie gehen soll. Zudem arbeitet Hargla an einem fünften Roman.

Indrek Harglas Romane wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Seit 1995 ist er mit der estnischen Kinderbuchautorin Heli Illipe-Sootak verheiratet. 2012 verabschiedete er sich vom diplomatischen Dienst und seitdem als freischaffender Schriftsteller tätig. Im selben Jahr wurde er Mitglied im Estnischen Schriftstellerverband. 

Historische Romane von Indrek Hargla:

  • Apotheker Melchior-Reihe:
  • (2010) Apotheker Melchior und das Rätsel der Olaikirche 
    Apteeker Melchior ja Oleviste mõistatus 
  • (2010) Apteeker Melchior ja Rataskaevu viirastus 
  • (2011) Apteeker Melchior ja timuka tütar 
  • (2013) Apteeker Melchior ja Pirita kägistaja 

Weitere Romane von Indrek Hargla:

  • (2001) Baiita needus 
  • (2003) Palveränd uude maailma 
  • (2003) Vabaduse kõrgeim määr 
  • (2005) French ja Koulu 
  • (2007) French ja Koulu Tarbatus 
  • (2009) Frenchi ja Koulu reisid 

Kurzromane von Indrek Hargla:

  • (1999) Gondvana lapsed 
  • (1999) Uskmatuse hind 
  • (1999) Excelsuse konkistadoorid 
  • (1999) Pan Grpowski jõulud 
  • (2000) Obernoni Apokrüüf 
  • (2000) Capaneusi Harta 
  • (2001) Mees, kes ei joonud viskit 
  • (2001) Väendru
  • (2002) Hathawareti teener 
  • (2003) Maris Stella 
  • (2003) Tagasi tulevikku IV