Helmut Krausser

Der Schriftsteller und Dichter Helmut Krausser wurde 1964 in Esslingen am Neckar geboren und veröffentlicht Beiträge und Publikationen in zahlreichen Zeitschriften und Zeitungen. Er verfasst Musikaufzeichnungen und Hörspiele und schreibt Romane, Erzählungen, Theaterstücke und Opernlibretti. Zwei seiner Romane sind auch verfilmt worden und Lizenzen für seine Romane sind in 16 Länder vergeben.

Sein Roman Melodien aus dem Jahr 1993 wurde mit dem Tukan-Preis der Stadt München ausgezeichnet. 1998 wurde sein Hörspiel Diptychon zum Hörspiel des Jahres gekürt, und im Jahr 2000 erhielt er den Prix Italia für das Hörspiel Denotation Babel.

Helmut Krausser lebt mit seiner Frau Beatrice Renauer, mit der er seit 1991 verheiratet ist, in Rom und in Potsdam. 2007/2008 hatte er die Poetik-Professur der Ludwig-Maximilians-Universität München inne. In seiner Freizeit spielt er gerne Schach und war sogar im Jahr 2001 Oberbayerischer Meister. 1990 entdeckte er eine Eröffnungsneuerung, die er im Schachinformator 49 analysiert. In den letzten Jahren hat er sich aber mehr mit Backgammon beschäftigt und wurde 2011 Deutscher Backgammonmeister im Teamwettbewerb.

Historische Romane von Helmut Krausser:

Weitere Romane von Helmut Krausser:

  • (1989) Könige über dem Ozean
  • (1992) Fette Welt
  • (1996) Thanatos
  • (1997) Der große Bagarozy
  • (1999) Schweine und Elefanten
  • (2003) UC (Ultrachronos)
  • (2006) Eros
  • (2009) Einsamkeit und Sex und Mitleid
  • (2011) Die letzten schönen Tage
  • (2011) Aussortiert
  • (2015) Alles ist gut

Mehr über Helmut Krausser: