Florencia Bonelli

Die argentinische Autorin Florencia Bonelli wurde am 5. Mai 1971 in Córdoba geboren und lernte schon durch ihren Vater von Kindesbeinen an, Bücher zu schätzen. Trotz ihrer Passion für Literatur entschied sie sich gegen ein Studium der Geisteswissenschaften, da sie sich nicht von der Idee angezogen fühlte, in den Lehrberuf zu gehen. Schließlich studierte sie Wirtschaftswissenschaften an der Universidad Católica de Córdoba. Sie trat bereits zehn Tage nach ihrer Abschlussprüfung eine Stelle als Wirtschaftsprüferin in Buenos Aires an und arbeitete dort für fünf Jahre.

Angeregt durch ihren Ehemann begann sie 1997 Liebesgeschichten zu verfassen und gab 1998 sogar ihre Stelle auf, um sich ernsthaft dem Schreiben zu widmen. Darüber hinaus bot ihr die Aufgabe ihrer Stelle die Möglichkeit, ihren Ehemann überallhin auf seine beruflichen Reisen zu begleiten. In Europa lebten sie in Genua, Brüssel, und London. 2004 kehrten sie nach Argentinien zurück, wo sie nach Buenos Aires zogen.

1999 erfüllte sich ihr Traum mit der Veröffentlichung ihres ersten historischen Romans Bodas de odio. 2003 wurde Marlene veröffentlicht, gefolgt 2005 von Indias Blancas, das aufgrund seines Umfangs in zwei Teilen erschien. 2006 kam Lo que dicen tus ojos heraus, der kein historischer Roman ist.

Im Mai 2009 wurde auf der Buchmesse in Buenos Aires Me llaman Artemio Furia vor vollem Saal vorgestellt. Anschließend signierte die Autorin stundenlang Bücher für ihre Fans. Florencia Bonelli wurde von den Lesern begeistert aufgenommen und die Kritiker loben die exquisite historische Situierung ihrer Romane.

Florencia Bonelli lebt mit ihrem Mann immer noch in Buenos Aires und arbeitet an weiteren Romanen.

Historische Romane von Florencia Bonelli:

  • Indias Blancas-Zweiteiler:
  • (2005) Indias Blancas
  • (2005) Indias Blancas: La vuelta del Ranquel

Weitere Romane von Florencia Bonelli:

  • (2006) Was deine Augen sagen
    Lo que dicen tus ojos