Die Heilerin von Canterbury und die Bruderschaft des Todes von Celia L. Grace

Buchvorstellung

Die Heilerin von Canterbury und die Bruderschaft des Todes von Celia L. Grace

Originalausgabe erschienen 2001unter dem Titel „Saintly Murders“,deutsche Ausgabe erstmals 2002, 302 Seiten.ISBN 3-453-87757-8.Übersetzung ins Deutsche von Marion Balkenhol.

»Die Heilerin von Canterbury und die Bruderschaft des Todes« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

Kurzgefasst:

Ein neuer Fall für Kathryn Swinbrooke: Bruder Adworth und Königinmutter Cecily von York haben ein gemeinsames Geheimnis. Als Cecilys Beichtvater stirbt, wird Kathryn mit der Untersuchung beauftragt – und bringt ihr eigenes Leben in Gefahr.

Ihre Meinung zu »Celia L. Grace: Die Heilerin von Canterbury und die Bruderschaft des Todes«

Beate Winzer zu »Celia L. Grace: Die Heilerin von Canterbury und die Bruderschaft des Todes«07.10.2011
Zunächst findet die Ärztin den frommen Mönch und Bechtvater der Herzogin als Heiligen vor, dessen Heiligkeit sie als advocata diaboli untersuchen sollen. Dabei findet sie schnell heraus, das Bruder Adworth ein Söldner, Vergewaltiger und Mörder war. Mit der Seligsprechung verbindet sich ein anderes Geheimnis. Nebenher muß Canterbury auch noch mit einer Rattenpalge fertig werden.
Ein wunderbarer Agatha-Christie im Mittelalter, dicht und farbig geschrieben, sehr unterhaltsam und spannend. Ein schöner Band der Reihe.
Ihr Kommentar zu Die Heilerin von Canterbury und die Bruderschaft des Todes

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.