Andrea Jennert

Die Autorin Andrea Jennert wurde 1962 in Stendal geboren und wuchs in Potsdam auf, wo sie auch ihr Abitur machte. Sie studierte Musik und Germanistik in Halle an der Saale und machte einen Lehrabschluß als Klavierlehrerin.

Von 1986 bis 1990 war sie Klavier- und Musiklehrerin an der Helmholtz-EOS (ab 1991 Gymnasium) in Potsdam und hatte anschließend bis 1993 eine Presse- und Dokumentationstätigkeit im Potsdamer Magistrat inne. Von 1995 bis 1999 wohnte sie mit ihrer Familie in Osnabrück und zog im September 1999 mit ihnen nach Borkwalde in Brandenburg.

Sie verfasste Hörspiele und präsentierte 1992 ein eigenes Literatur-Musik-Programm Yomahr, mit dem sie in West- und Ostdeutschland auf Tournee war. Für ihre Kurzprosa erhielt sie zahlreiche Preise, darunter auch das Schriftstellerstipendium des Kultusministeriums des Landes Brandenburg und auch des Landes Niedersachsen.

In den Jahren 1997 und 1998 hielt sie einen Diavortrag mit Live-Musik über den Komponisten Claude Debussy. Passend dazu erschien 2011 ihr historischer Roman La Mer. Die Liebe der Emma Debussy über Claude Debussy und seine grosse Liebe Emma.

Andrea Jennert ist hauptsächlich als freiberufliche Klavierlehrerin und Autorin tätig und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Borkwalde.

Historische Romane von Andrea Jennert:

Weitere Romane von Andrea Jennert:

  • (2000) Inselkinder

Mehr über Andrea Jennert: