Steven Saylor

Der US-amerikanische Schriftsteller Steven Saylor kam 1956 in Port Lavaca in Texas zur Welt und studierte Geschichte und Klassische Altertumswissenschaft an der Universität in Austin, Texas, was er mit Auszeichnung abschloss.

Zunächst arbeitete er für Zeitungen und Zeitschriften und als Literaturagent. Unter dem Pseudonym Aaron Travis veröffentlichte er erotische Literatur, bevor er 1991 in einem anderen Genre seine Erfolgsgeschichte begann.

1991 erschien der erste Roman seiner Krimireihe „Roma Sub Rosa“, die in der Endzeit der römischen Republik spielt und in der Gordianus eine Art Privatdetektiv ist, der verschiedene Fälle zu lösen hat. Die Romane erscheinen nicht in chronologischer Reihenfolge. Für die meisten davon hat er auch Preise bekommen, so 1993 den Lambda Literary Award/ Gay Man’s Mystery, 1995 den Critics’ Choice Award, 1999 den Herodotus Award der Historical Mystery Appreciation Society und war mit seinen Romanen mehrfach auf der Auswahlliste für den CWA Ellis Peters Historical Dagger Award zu finden. Seine Romane wurde in über 20 Sprachen übersetzt.

Saylor war Gastredner an vielen amerikanischen Universitäten und hält immer noch gelegentlich Vorträge bei verschiedenen Vereinigungen. Er lebt in Berkley, Kalifornien und in Austin, Texas.

Historische Romane von Steven Saylor:

Weitere Romane von Steven Saylor:

  • (2003) Have You Seen Dawn?

Mehr über Steven Saylor: