Renata Schumann

Die oberschlesische Schriftstellerin Renata Schumann wurde 1943 in Hindenburg, heute Zabrze, geboren. Sie studierte polnische und deutsche Literatur in Breslau und promovierte 1979 am Germanistischen Institut in Breslau. Anschließend unterrichtete sie deutsche Literatur an der Universität in Kattowitz und zog zwei Kinder groß.

1983 siedelte sie nach Deutschland über und begann, ihr Lyrik, Sachbücher und Romane zu veröffentlichen. Seither ist sie als freie Journalistin und Schriftstellerin tätig. Als freie Journalistin schreibt sie vor allem für das Feuilleton der Rheinischen Post, für Die Zeit, Das Parlament und die FAZ. Sie veröffentlichte zahlreiche Artikel zum Verhältnis zwischen Polen und Deutschland und setzt sich für eine objektive und versöhnende Betrachtung und Beziehung der beiden Länder ein.

Für ihr Schaffen erhielt sie zahlreiche Preise, darunter Preise des Ostdeutschen Kulturrats, einen Medienpreis der Sudetendeutschen Landsmannschaft, ein Arbeitsstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen und im Jahr 2007 den Kulturpreis Schlesien des Landes Niedersachsen.

Historische Romane von Renata Schumann: