Kari Köster-Lösche

Die anerkannte BSE-Expertin Kari Köster-Lösche kam zwar 1946 in Lübeck zur Welt, wuchs aber in Schweden auf und besuchte eine schwedischsprachige Grundschule. Nach dem Schulbesuch studierte sie Tiermedizin in Gießen und promovierte in Bakteriologie, anschließend war sie für zehn Jahre Wissenschaftlerin und später auch Abteilungsleiterin eines internationalen Forschungsinstituts in Frankfurt am Main.

Neben ihren zahlreichen Romanen verfasste sie Sachbücher zu medizinischen und gesundheitlichen Themen, zur Medizingeschichte, zur Kulturgeschichte der Nordfriesen, Kinderbücher sowie Beiträge in Anthologien. Sie ist auch oft als Expertin für BSE auf Vortragsreisen unterwegs.

Seit 1980 wohnt sie in Nordfriesland, teils auf dem Festland und teils auf der Hallig Langeneß. Sie ist verheiratet, hat zwei Kinder und arbeitet seit 1985 als freie Schriftstellerin.

Historische Romane von Kari Köster-Lösche:

Weitere Romane von Kari Köster-Lösche:

  • (1988) Das Herz der Wale
  • (1992) Sanft wie Tauben im Käfig
  • (2002) Das Sylt-Virus (als Silke Jensen)
  • (2002) Stille Nacht, eisige Nacht. Als Nils Puk das Weihnachtsfest rettete

Mehr über Kari-Köster-Lösche: