Emilio Calderón

Der spanische Autor Emilio Calderón wurde 1960 in Malaga geboren und hat ab 1980 Film und Fotografie studiert. Nach dem Abschluß studierte er weiter an der Universidad Complutense in Madrid das Fach Geschichte. Ab 1985 katalogisierte er Teile des Museo Arqueológico Municipal. Im Jahr 1989 gründete er den Verlag Editorial Cirene.

In diesem Verlag veröffentlicht er hauptsächlich Sachbücher, von denen er bereits zahlreiche zu den verschiedensten Themen herausgebracht hat. Dazu kommen zahlreiche Jugendbücher. Seine Bücher sind in mehreren Sprachen und Ländern erschienen. Mit El mapa del creador (dt. Die Karte Gottes) erschien 2006 sein erster Roman für Erwachsene und zugleich sein erster historischer Roman am Vorabend des Zweiten Weltkriegs.

Seinem Roman El secreto de la porcelana (dt. Das Geheimnis von Meißen) folgte 2008 El judío de Shanghai, für das er den XIII Premio de Novela Fernandao Lara erhielt.

Emilio Calderón lebt seit einiger Zeit in Madrid, wo er auch derzeit als freier Schriftsteller arbeitet.

Historische Romane von Emilio Calderón: