Conn Iggulden

Der Brite Conn Iggulden wurde 1971 geboren. Nach seinem Englischstudium an der London University war er sieben Jahre lang als Englischlehrer tätig und wurde sogar Vorsitzender des Fachbereichs Englisch an der römisch-katholischen St Gregory’s School in London. Schließlich ließ er den Lehrberuf hinter sich, um sich ganz dem Schreiben zu widmen, vornehmlich von historischen Romanen. Schon während der Schulzeit hatte er sich für Literatur interessiert und bereits früh angefangen, Gedichte, Kurzgeschichten und Romane zu verfassen. Daher begann er auch sein Englischstudium mit dem Gedanken, später Schriftsteller zu werden.

Seine Mutter, eine Irin, hatte ihm immer gesagt, Geschichte wäre eine Aneinanderreihung von Geschichten, nur mit vielen Jahreszahlen. So begann Iggulden, viel zu lesen, vor allem Abenteuergeschichten von „Horatio Hornblower“ (C. S. Forester), „Tai-Pan“ (James Clavell), „Sharpe“ (Bernard Cornwell) und „Jack Aubrey“ (Patrick O´Brian). Seitdem liebt er gute Erzählungen.

Seine inzwischen auf vier Bände angewachsene „Imperator“-Reihe, in der es um das Leben von Gaius Julius Caesar geht und deren Verfilmung sich bereits die Produktionsfirma Spitfire gesichert hat, wird wahrscheinlich um einen fünften Teil erweitert werden, wie es sich am Ende des vierten Teils bereits andeutet. Nach dem vierten Band begann er allerdings, an einer neuen Reihe über die mongolischen Khans Dschingis und Kublai zu arbeiten. Davon ist bereits der erste Band auf Englisch erschienen und der zweite in Arbeit.

Mit seinem Bruder Hal zusammen verfasste er das Sachbuch „The Dangerous Book for Boys“, ein Buch für Jungen im Alter von 8 bis 80 Jahren, in dem sie sich ihrem Spieltrieb hingeben können. Die erste Auflage des Buches im Jahr 2006 war schnell ausverkauft und zierte wochenlang die Spitze der britischen Bücherliste. Insgesamt wurde es inzwischen über eine halbe Million mal verkauft und wurde 2007 als Buch des Jahres bei dem Galaxy British Book Awards ausgezeichnet.

Iggulden ist verheiratet und hat drei Kinder und lebt mit seiner Familie in Hertfordshire.

Historische Romane von Conn Iggulden: