Christian Jacq

Christian Jacq, 1947 in der Nähe von Paris geboren, promovierte an der Sorbonne in Ägyptologie. Neben seiner wissenschaftlichen Arbeit schrieb er außerordentlich erfolgreiche belletristische Werke. Weltberühmt wurde er mit seinem Romanzyklus „Ramses“, der ein Millionenpublikum begeisterte und die internationalen Bestsellerlisten im Sturm eroberte. In seinen Romanen erzählt er auf der Basis historischer Fakten Geschichten, die sich so oder ähnlich tatsächlich ereignet haben. Auch Ahotep, die Heldin seines dreibändigen Romanzyklus, ist eine historisch verbürgte Figur. Ohne diese leidenschaftliche junge Herrscherin gäbe es das Tal der Könige nicht, wäre die glanzvolle Periode des „Neuen Reichs“ niemals angebrochen, hätte es die ruhmreichsten ägyptischen Pharaonen – darunter den großen Ramses – niemals gegeben.

Historische Romane von Christian Jacq:

Weitere Romane von Christian Jacq:

  • (1992) Im Bann des Pharaos
    L’ affaire Toutankhamon