Von Zauberhand

Erschienen: Januar 2004

Bibliographische Angaben

  • Diana, 2004, Titel: 'The Forest Lover', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:85.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":1,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":1,"99":0,"100":0}

In einer Zeit voller Zwänge folgte sie ihrem Traum von der Freiheit in die einsame Wildnis Kanadas. Die junge Malerin Emily Carr wurde von der viktorianischen Gesellschaft verspottet, aber mit ihren Bildern und ihrer Persönlichkeit eroberte sie die Salons von Paris.

Die kanadische Künstlerin Emily Carr (1871-1945) müsste wie Frida Kahlo und Georgia O'Keeffe eine Ikone der Frauenbewegung sein. Doch obwohl ihre Bilder in den großen Museen der Welt hängen und auf Auktionen für Millionen gehandelt werden, geriet diese wegweisende und unbeugsame Frau weitgehend in Vergessenheit. Sie opferte die Liebe zu einem Mann der Suche nach Freiheit und Inspiration auf einsamen und mutigen Expeditionen zu den Indianern der kanadischen Wälder. Sie gaben ihr den Namen »Hailot«, »die Frau mit den Zauberhänden«. Die spätviktorianische Gesellschaft warf ihr vor, »verderbten Verkehr mit Primitiven« zu haben, und geißelte ihre bahnbrechende Kunst als »gotteslästerlich und bizarr«.

 

Von Zauberhand

Von Zauberhand

Deine Meinung zu »Von Zauberhand«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
19.03.2016 15:04:58
Monika

Die Autorin war mir bislang unbekannt. Ich bin zufällig beim stöbern im öffentlichen Bücherschrank auf dieses Buch gestossen.
Das Buch erzählt für mich zwei Geschichten: Eine starke Frau die viel auf sich nimmt um zu dieser Zeit ihren Traum und ihre Fähigkeiten, das Malen umzusetzen. Als Frau sicher nicht immer einfach!
Anderseits die Rassendiskriminierung.
Misionare die überall ob Afrika oder sonst wo die Urvölker bekehren wollten. Ihnen wurde alles genommen, der Stolz, die Bräuche und Rituale.
Ich bin begeistert von diesem Buch, es zeigt mir, dass es auch Heute noch Menschen anderer Herkunft gibt, die benachteiligt sind.