Mädchen in Hyazinthblau

Erschienen: Januar 2000

Bibliographische Angaben

  • Diana, 1999, Titel: 'Girl in Hyacinth Blue', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:81.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":1,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":1,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Menschen spiegeln sich in dem, was sie lieben und woran ihr Herz hängt: Ein Gemälde von Vermeer bezaubert alle, die es besitzen, und begleitet sie auf ihrem Lebensweg. Das geheimnisvolle Mädchen in Hyazinthblau wird über die Jahrhunderte zum stummen Zeugen alltäglicher und dramatischer Schicksale.

Mädchen in Hyazinthblau

Mädchen in Hyazinthblau

Deine Meinung zu »Mädchen in Hyazinthblau«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
24.02.2010 11:56:38
Ailis

Ein Kunstprofessor steht staunend vor einem Bild, das ein echter Vermeer sein könnte - doch ist es wirklich einer oder ist es nur eine Fälschung?
Susan Vreeland kehrt nun Stück für Stück in die Vergangenheit zurück, an die Orte, die das Bild vor seiner Neuentdeckung geschmückt hat - bis zurück ins 17. Jahrhundert.
Die Autorin lässt sozusagen das Bild sprechen, ein interessanter Winkelzug.