Alhambra

Erschienen: Januar 2007

Bibliographische Angaben

  • , 2007, Titel: 'Alhambra', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
2 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
1 x 1-10
B:62.75
V:3
W:{"1":1,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":2,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":1,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Gerade war Boston noch mit seinen Mitschülern auf dem arabischen Seidenmarkt in Granada. Plötzlich ist alles anders: Durch ein Tor in der Zeit ist Boston im Jahr 1492 gelandet. Dort wird es für ihn lebensgefährlich. Er erweckt Misstrauen am spanischen Königshof und auf der Alhambra gerät er in die grausamen Fänge der Inquisition. Doch zwei neue Freunde, Tariq und Salomon, als Muslim und Jude selbst bedroht, stehen ihm in dieser fast ausweglosen Situation bei. Aber die Rückkehr Bostons hängt nicht nur davon ab, ob er den Schlüssel zur Gegenwart findet, sondern auch von der Entdeckung Amerikas ...

Alhambra

Alhambra

Deine Meinung zu »Alhambra«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
10.07.2016 20:15:38
bob

Der Roman besitzt eine spannende und fesselnde Handlung. Durch den parallelen Ablauf sowohl in der Gegenwart, als auch in der Vergangenheit, wird die Handlung allerdings unübersichtlich und unnötig komplex. Darum erhält man erst ab etwa der Hälfte des Buches einen ungefähren Überblick über den Handlungsverlauf. Da man von vielen sowohl fiktiven als auch historischen Charakteren, ihre Vergangenheit, ihren Alltag, als auch ihre Pläne/Träume/Ängste für die Zukunft erfährt, wird die Handlung noch umfangreicher und schwieriger zu verstehen. Als Leser ist es auch zuerst schwierig fiktive Personen und Ereignisse von historisch belegbaren zu unterscheiden. Was erfunden oder recherchiert ist, erfährt man erst im Nachwort der Autorin. Ebenfalls zu kritisieren ist, dass man einige Begriffe im Glossar nachschlagen muss. Im Großen und Ganzen aber ein spannendes und interessantes Buch.

30.01.2015 19:03:49
Franzi

Ich persönlich finde das Buche außerordentlich gut. Super! ich hab alles verstanden und die Formulierung der Sätze hat mir sehr gut gefallen. Ich habe dieses Buch als Preis zum Vorlesewettbewerb bekommen. Erst hatte ich daran gezweifelt das es toll ist da es auch so dick ist und ich eigentlich keine dicken Bücher mag. Aber ich habe damit angefangen. Meiner Lehrerin zuliebe. Nun bin ich so davon begeistert dass ich eine Stelle aus dem Buch an meinen nächsten Vorlesewettbewerb lesen möchte. Ich hoffe es gefällt auch den anderen und ich kann es nur weiter empfehlen!!!

21.04.2014 14:20:27
cariii

Wir lesen das buch gerade im deutschunterricht, ich bin in der 7. Schulstufe, und es ist einfach nur doof zu lesen, weil man jedes zweite wort hitem im lexikom nachschlagen muss... es ist einfach anstrengend zu lesen weil man voll dabei sein muss. Die dialoge sind oft verzwickt und verrätselt und man muss sie öfter lesen um zu verstehen... ich würds am der 9. Schulstufe empfehlen. Meiner meinung nach ist das buch nicht empfehlbar, das liegt aber im auge des betrachters! Meine freunde klagen auch alle über das buch.. es ist meiner meinung mach einfach zu unübersichtlich und zu kompliziert geschrieben. ~meine meinung.

04.08.2011 10:18:54
Sonja

Tolles Jugendbuch, was ich auch als Erwachsene gerne gelesen habe. Neben der spannenden Geschichte regen auch vor allem die beschriebenen Religionsproblematiken zur damaligen Zeit zum Nachdenken an und immer noch kann ein Bezug zu heute hergestellt werden... Ich würde mir wünschen, Boston würde erneut eine Zeitreise antreten und lesen, wie es mit Tariq, Salomon und Johanna weiterging.

02.08.2011 13:38:16
Josephin

Also wir haben das Buch vor zwei Jahren in der Schule gelesen und es war echt öde und man hat es gar nicht richtig verstanden. Wir haben dann zwar noch Kirsten Boie in der Schule gehabt und sie hat unsere Bücher signiert, aber das Buch war echt langweilig und viel zu kompliziert. Und vor allem viel zu dick, um es in der Schule zu lesen... :(

12.05.2011 19:17:22
Schretzy

Meine Meinung zu diesem Buch:
Einfach fantastisch!!!!
Es hat Mir wirklich gut gefallen und es hat auch einen tollen Aspekt zwischen fantasie und wirklichkeit.
Wo ich ein paar schwirigkeiten hatte war mit dem wechseln der Zeit doch zum ende habe ich auch das verstanden.
Ich habe es auch schon vielen Leuten weiter empfohlen und meinten es wäre super zum lesen.

12.04.2011 19:38:18
lovegirl

Das Buch ist soooo langweilig man versteht da auch nicht so richtig mit dieser Gegenwart und Zukunft wir haben das in der Schule behandelt .
das verstehen kinder auh garnicht so richtig das hat meine mam für mich gelesen und mir es dan erzählt weil es so dumm war . sie hat auch selber gesagt es war echt nicht gerade es spannenste und auch nicht übersichtlich

08.01.2011 15:25:51
Louise

Also mir hat das Buch nicht so gut gefallen. Wir lasen es im Deutschunterricht und die Handlung war öde. Es hat zwar etwas mit Geschichte zu tun aber mir hat Boston nicht gut gefallen, da ich ihn als sehr weinerlich und mit wenig Selbstbewusstsein empfunden habe. Alhambra fing vielversprechend und lustig an ist für mich aber zu viel rumgespringe in den Zeiten. Ich hatte manchmal das Gefühl das Sätze nicht vollständig formuliert waren und einfach abbrachen.
Jeder hat seine eigene Meinung das ist halt meine.

16.12.2010 16:25:18
Jana

Dieses Buch ist eine perfekte mischung aus fantasievollem Aspekt und dem historischem Hintergrund. So das auch keine Langeweile aufkommen kann...
Das Buch habe ich schon anderen weiterempfohlen und auch diese meinen es wäre spannend und doch zugelich lehrreich.
Mir gefallen die Handlungen sehr gut und man kann sich auch in die verschiedenen Personen hineinversetzten. Ebenso wie es zur damaligen Zeit sich angefühlt hätte.
Ich persönlich kann das Buch nur jedem weiterempfehlen der sich ein wenig mit Spanischer Historie befassen möchte. Auch für Jugendliche gut geschrieben, da es verständlich geschrieben wurde.

16.05.2010 11:14:25
Rose

Mir gefällt dieses Buch. Ich habe einiges über die damalige Zeit dazu gelernt. Ich habe diese Buch vor 2 Jahren gelesen. Jetzt mache ich diese Kapitel gerade im gecshichteunterricht durch und ich muss sagen es macht es mir leichter die damalige zeit zu verstehen auch wenn es nciht historisch korekt ist und etwas irreal.
Trotzdem finde ich es ein gutes Buch und ich würde es auf jeden fall wieterempfehlen..:)

16.11.2009 14:58:04
Belinda

Dieses Buch ist echt interessant. Man lernt etwas über die Geschichte Alhambras, aber auch das Zusammenleben von Muslimen, Juden und Christen.
Das Buch fesselt einen bis zu den letzen Seiten. Es ist sehr gelungen und ich würde es nur weiterempfelen.
Für dieses Buch muss man ausreichende Gedult haben und nicht jedem gefällt es gleich sehr.

28.09.2009 20:38:10
mannfred

Meiner Meinung nach is das buch der reinste knüller.Ich finde ,dass kirsten boje die spannung des buches sehr auffellig gestaltet hat was ich damit meine ist, dass das buch sehr spannend ist.Beim lesen kann man sich sehr gut in die einzelnen situation hineinversetzten.Also wie gesagt das Buch is einfach klasse im wahrsten sinne des wortes.

28.09.2009 20:18:30
johannis

Die Idee der Zeitreise inspiriert mich selbst zu größeren Werken. Jedoch muss ich bemänglen dass sich die Wirklichkeit des Buches sehr stark von der realen Geschichte unterscheidet, was zur falschen verständniss in den jeweiligen Passagen des Buches führt. Erwachsene Leser sind meiner Meinung nach durch die simple Gestaltung gelangweilt und werden nicht im vollsten Maße gefesselt. Zu lesen ist es aber vorallem von Jugendlich , was die Autorin wohl auch dazu anregte, Boston als Hauptcharackter zu wählen. Meine Meinung spiegelt dass hier schon gesagte wieder - keine echte Geschichte, jedoch ein spannender und fesselder Jugendroman für die jeweilige Altersgruppe.

15.05.2009 23:04:37
Anne V. (Dortmund)

Das Buch fand ich gut, aber ein bisschen verwirrend ab und zu. Und die hauptfigur hat mir nicht so gut gefallen, weil er mir sehr ängstlich vorgekommen ist und so oft weinte. Ich hatte ihn mir älter vorgestellt und mutiger. Aber da tat der Spannung keinen Abbruch. Das buch ist empfehlenswert und bekommt von mit 90 von 100 Punktne. Historisch ist es 90 Prozent. Es wird alles sehr schön dargestellt. Gerade das Verhältnis mit Moslimen und Christen und Juden fand ich sehr gelungen

26.03.2009 15:37:15
Maria

Dieses Buch ist einfach toll...in ihm wird wirklich alles sehr gut beschrieben sodass man sich die Handlungen und die Landschaft sowie die personen Bildlich darstellen kann.
Die Abgrenzungen der Zeit,sprichGegenwart und Zukunft- gestallten das Buch zu einem Spannendem Lesespas.
Ich kann es nur witerempfehlen

11.11.2008 14:07:39
charlotte

Die Geschichte handelt von der Zeitreise eines Jungens namens Boston, der auf einer Klassenfahrt in Alhambra durch eine Zeitschleuse plötzlich im Jahre 1492 landet und dort lebensgefährliche Abenteuer durchlebt und nebenbei an historischen Ereignissen teil hat. Dieses Buch ist ein Abenteuer Roman der historische Aspekte beinhaltet und zugleich voller Fantasie steckt. Kirsten Boie behandelt viele verschiedene Themen, wie Intoleranz und Ausgrenzung, die für eine viel Zahl von Lesern interessant sein dürften. Trotzdem fand ich es, zeitweise, nur mäßig spannend und würde es deshalb hauptsächlich Menschen mit einem langen durchhaltevermögen empfehlen die sich auch mit teilweise etwas langatmigen adsätzen zurecht finden.

20.04.2008 15:07:00
Henriette

Ein recht guter Roman über die Zeitreise eines Jugendlichen. Hier wird unter anderem recht gut die Geschichte Spaniens für die Jugendlichen verpackt. Der Schreibstil ist sehr gut verständlich. Die Protagonisten sind sympathisch dargestellt. Die Spannung, finde ich, hält sich aber in Grenzen.
Am Ende des Buches findet man Erklärungen für die spanischen Begriffe. Und natürlich auch eine Nachwort von Kirsten Boie über die Geschicht, Realität und künstlerische Freiheit. Finde ich immer ganz angenehm, da man ja nicht immer 100% ig weiß, was erdichtet wurde.

04.01.2008 19:39:37
Nadja

Das Buch hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Ich finde das es in einem sehr spannenden und zusammenfassenden Stil geschreiben ist und ich kann es anderen Jugendlichen nur empfehlen da es lehrreich ist und auch als Geschichtsmuffel lernt man dort wichtige und interessante Details über das Leben und die geschichte Alhambras im Jahre 1492

23.11.2007 08:13:00
Jeanne

Ganz nett gemeint, diese Zeitreise vom heutigen Granada in die Endzeit der maurischen Herrschaft, aber nicht wirklich gut gemacht. Durch die exquisite Aufmachung täuscht das Buch vor, gar kein "wirkliches" Jugendbuch zu sein, bleibt es aber doch. Dialoge, Spannungsführung, Plot und schließlich Auflösung - das alles reicht halt dann noch nicht ganz, um auch ältere oder gar erwachsene Leser zu fesseln. Weniger wäre da mehr gewesen - warum kein "echter" Jugendroman in "echter" Geschichte?