Die Söhne Satans

Erschienen: Januar 2002

Bibliographische Angaben

  • , 2002, Titel: 'Die Söhne Satans', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
1 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:44
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":1,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Bremen im Jahre 1468: Peter Blank, Sohn des reichen und mächtigen Kaufmanns Hermann Blank, ist gerade von seinen Studien an der Universität Bologna zurückgekehrt. Schon am ersten Tag muss er zu seinem Entsetzen feststellen, dass sein bester Freund, Hans Vrancke, der als Handelsgehilfe in Diensten seines Vaters stand, auf der Rückreise von London unter mysteriösen Umständen ermordet wurde. Heimlich macht Peter sich auf die Suche nach den Mördern. Anscheinend sollte Hans einen geheimnisvollen Gegenstand nach Bremen bringen, der nun verschwunden ist. Seine Nachforschungen führen Peter von London über Brügge zurück nach Bremen. Als er erkennt, welche unheiligen Mächte er mit seinen Fragen entfesselt, ist es fast schon zu spät.

 

Die Söhne Satans

Die Söhne Satans

Deine Meinung zu »Die Söhne Satans«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.