Ferne Morgenröte

Erschienen: Januar 2004

Bibliographische Angaben

  • , 2004, Titel: 'Ferne Morgenröte', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:82
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Zwei junge Menschen, der Schirrmeister Conny Schlusen und die rumäniendeutsche Rotkreuzschwester Emilia Reich, kämpfen im Kriegswinter 1944/45 jeder auf seine Weise ums Überleben. In Kulm begegnen sie einander und werden bald durch die Ereignisse getrennt. Ein blauer Briefumschlag mit einer Liebeserklärung und der Heimatadresse ist alles, was die schöne Krankenschwester von dem Soldaten in Händen hält, als sie sich mit Dr. Michelsen und vielen Kranken und Verletzten in den langen Flüchtlingstreck von Westpreußen über die Weichsel nach Westen einreiht. In ihrer Beharrlichkeit gelingt ihr das schier Unmögliche: Sie findet unter den Flüchtenden ihre Eltern und das Schwesterchen wieder. Dr. Michelsen bedrängt sie und will ohne sie nicht mehr leben; und irgendwo im Felde kämpft ihr Verlobter, dessen Bild der Soldat Conny verblassen ließ. Dieser schlägt sich durch die Hölle des eisigen Winters, der russischen Panzerangriffe und Tieffliegerabwürfe. Geplagt vom Wissen um die Aussichtslosigkeit der militärischen Situation entschließt er sich zu desertieren. Sein sechster Sinn und seine glückliche Hand für Motoren eröffnen ihm Wege, die für andere nicht gangbar sind.

 

Ferne Morgenröte

Ferne Morgenröte

Deine Meinung zu »Ferne Morgenröte«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.