Der Duft der Erinnerung

Erschienen: Januar 2006

Bibliographische Angaben

  • , 2006, Titel: 'Der Duft der Erinnerung', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
1 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:82
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Sydney, 1793: Fassungslos blickt Duncan Fairbanks der ablegenden »Miss Britannica« hinterher, die Kurs auf England nimmt. An Bord befindet sich seine junge Frau Luise - schwanger und Opfer einer Intrige ihrer Rivalin Elisabeth, die ein Auge auf Duncan geworfen hat. Doch dieser kommt Elisabeth auf die Schliche und macht sich auf den Weg nach England, um seine Frau zu suchen - nicht wissend, welche Überraschungen ihn dort erwarten...

 

Der Duft der Erinnerung

Der Duft der Erinnerung

Deine Meinung zu »Der Duft der Erinnerung«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
13.09.2008 19:02:30
Harald Huber

FLIEGEN WIE EIN VOGEL war ja schon ein überdurchschnittlich guter Roman. Mit DER DUFT DER ERINNERUNG hat Deana Zinßmeister eine Fortsetzung geschrieben, mit der es ihr nicht nur gelungen ist, einen Roman vorzulegen, der qualitativ ebenso gut ist wie Ihr Erstling, sondern der sogar noch besser ist als Ihr Debütwerk, obwohl dies als kaum noch möglich erscheint. Frau Zinßmeister erzählt die Geschichte von Luise, Duncan und Jack Horan rasant und spannend weiter. Die Storyline ist atemberaubend und wartet für den Leser mit der einen oder anderen überraschenden Wendung auf.
Wieder einmal stellt Deana Zinßmeister ihr außergewöhnliches Erzähltalent unter Beweis, wieder einmal versteht sie es, den Leser mit ihrem Stil in die Geschichte hineinzuziehen. Und zwar so, dass man über jede Lese-Unterbrechung erbost ist und die Umstände und Menschen zu hassen beginnt, die einen vom Lesen abhalten. Böse müsste man eigentlich auch mit Deana Zinßmeister sein. Warum? Nun, weil sie erst so spät mit ihren Büchern herausrückt und weil sie sich und ihr wunderbares Talent bis vor kurzem versteckt hatte. Bleibt die Frage: Warum, Deana? Warum hast du uns so lange warten lassen?

Gäbe es doch nur schon wesentlich mehr Bücher von Deana Zinßmeister. So heißt es, voller Ungeduld auf das nächste warten.