Der Kaufmann von Köln

Erschienen: Januar 2002

Bibliographische Angaben

  • Emons, 2002, Titel: 'Der Kaufmann von Köln', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:79
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":1,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Der kleine Constantin wächst in Frieden und Wohlstand auf, denn sein Vater ist jüdischer Kaufmann in Köln. Doch seine Welt zerbricht an einem einzigen Tag: Bei dem ersten großen Pogrom im Jahre 1096 wird die Kölner Judengemeinde nahezu ausgelöscht, seine Eltern finden den Tod. Wie durch ein Wunder überlebt Constantin. Aber wie soll er sich in der Welt der Christen nun zurechtfinden? Ein Kölner Handelsherr bietet ihm eine Chance: Nachdem er auf den Namen Eckebrecht getauft wurde, beginnt ein neues Leben für Constantin. Doch seine ehemaligen Glaubensgenossen verzeihen dem »Abtrünnigen« nicht, für die ist er tot.

Nahezu alle Personen in diesem Roman sind authentisch; auch der Kölner Kaufmann Eckebrecht, ein getaufter Jude, hat wirklich gelebt.

 

Der Kaufmann von Köln

Der Kaufmann von Köln

Deine Meinung zu »Der Kaufmann von Köln«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
08.07.2012 12:19:54
Silky

Dieser erste Teil um den Kaufmann Eckebrecht und seiner Familie gefällt mir ausgesprochen gut. Den Werdegang, des kleinen Judenjungen Constantin später Eckebrecht, mitzuerleben seine Familie kennen und lieben zu lernen fällt einem sehr leicht. Zusätzlich bekommt man interessante Informationen vom damaligen Leben und Handel in Köln. Genauso geschickt werden die Handlungen von Kaisern und Erzbischöfen in die Geschichte eingebracht.Das Buch liest sich sehr flüssig und man will es kaum aus der Hand legen. Am Ende hat man viel gelacht, aber auch gelitten mit der Familie und ist ein bißchen traurig das man sich verabschieden muss. Doch es wartet ja schon der zweite Teil, der mich bis jetzt genauso fesselt.