Maria und der Inquisitor

Erschienen: Januar 2003

Bibliographische Angaben

  • , 2003, Titel: 'Maria und der Inquisitor', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:94
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":1,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Anno 1360: Die Heilige Inquisition ist vollauf damit beschäftigt, Irrlehren zu bekämpfen und Häretikern entgegenzuwirken.

Als in Nideggen eine junge Frau verdächtigt wird, ihren Ehemann verhext und getötet zu haben, lässt der Inquisitor Bernhard von Marburg sie ins Verlies werfen und verhören. Schon bald ist man davon überzeugt, dass sie mit dem Teufel im Bunde steht.

Maria, die ebenso schöne wie kluge Ziehtochter des legendären Meroder Dorfherrn Matthäus, glaubt nur, was sich auch beweisen lässt. Gemeinsam mit Reiner, dem blinden Sohn eines Ritters, stellt sie eigene Nachforschungen an. Dabei geraten die beiden Verliebten am Ende selbst in Lebensgefahr...

 

Maria und der Inquisitor

Maria und der Inquisitor

Deine Meinung zu »Maria und der Inquisitor«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.