Tanz der Wasserläufer

Erschienen: Januar 2003

Bibliographische Angaben

  • Eichborn, 2003, Titel: 'Tanz der Wasserläufer', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
1 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:75
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":1,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Ein Roman über die alles verzehrende Leidenschaft einer außergewöhnlichen und unerschrockenen jungen Frau, das Drama einer großen Liebe in den Zeiten des Kardinals Richelieu und König Ludwigs XIII.

Die junge englische Adelige Julie wird, kaum sechzehnjährig, mit dem zwanzig Jahre älteren Earl of Eastington verheiratet. Schon bald ahnt sie, dass der finstere Mann sie nur geheiratet hat, um durch Zeugung eines Kindes zu verhindern, dass sein Bruder Gut und Titel erbt. Als er sie eines Nachts brutal vergewaltigt, flieht Julie in den Wald. Halb schlafend noch nach einem langen Bad in einem Weiher, wird sie von einem unbekannten Mann geweckt. Ihre anfängliche Angst verwandelt sich in Lust, und wie in einem Traum versucht sie das schreckliche Erlebnis der vergangenen Nacht zu vergessen. Die Begegnung wird zum Beginn einer Leidenschaft, die Julie in große Gefahr bringt. Denn ihr Liebhaber ist Francois, ein junger französischer Adliger, der als Spion Richelieus die englischen Kriegspläne gegen Frankreich auskundschaftet.

 

Tanz der Wasserläufer

Tanz der Wasserläufer

Deine Meinung zu »Tanz der Wasserläufer«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
28.05.2008 10:02:56
MariaAmalia

Von diesem Roman hatte ich mir eindeutig mehr versprochen. So habe ich mich bis zur Hälfte durchgequält und den Rest nur noch quergelesen. Die Autorin hat sicher gewissenhaft recherchiert, aber leider gelingt es ihr nicht, ihre Rechercheergebnisse in einen wirklich schön erzählten und stimmigen Roman zu packen. Die Geschichte reist auf eingefahrenen Plotgleisen und hat den Charme eines mittelmäßigen Mantel- und Degenfilms. Sie ist ziemlich platt und vorhersehbar, die Figuren farblos und eindimensional, selbst die Figur des Richelieu bleibt ziemlich blaß und hat mit dem äußerst facettenreichen historischen Vorbild kaum Ähnlichkeit. Sprachlich ist die Geschichte auch wenig herausragend, phasenweise ist sie sogar ziemlich schwülstig und kitschig. Das Buch ist wenig spannend, weil einem aufmerksamen Leser schnell klar wird, in welche Richtung die Romanhandlung geht. Und wenn sich doch einmal der Ansatz eines Spannungsbogens zeigt, wird dieser recht schnell durch die vordergründige Liebesgeschichte, die sämtliche abgedroschenen Klischees der Groschenromanindustrie bedient, schnell zunichte gemacht. Eine wirklich gute Idee, deren Umsetzung allerdings zu wünschen übrig läßt.

27.05.2008 21:13:37
Lisa90

Bin heute mit dem Buch fertig geworden und ich fands wirklich sooooooooooo unglaublich toll. Endlich mal ein richtiger Schmöker. =) Die Leidenschaft und der Schmerz zwischen Francois und Julie werden so toll beschrieben. Diese tiefe innige Liebe zwischen den beiden berührt einen ganz tief im Herzen. Julie ist, wie in den meisten Büchern, eine zwar sehr junge jedoch reife, schöne und auch starke Frau. Die Geschichte wird einem sehr schmackhaft gemacht. Zum einen durch die Erotik, die sehr prikelnd beschrieben wird zum Anderen durch die Freunde die die ganze Zeit um Julie wuseln und sie eigentlich nie wirklich verlassen und z.T. im Hintergrund auf sie aufpassen.Durch die verzwickte Situation die zwischen England und Frankreich herrscht und in die Julie und Francois integriert sind, wird das Buch selten langweilig. Ein kleines Defizit war, dass Julie mir manchmal etwas ZU perfekt vorkam. Sie hat sich immer zusammengerissen, wenn es um ihren Sohn ging und hat sich selten dazu hinreißen lassen zu weinen, obwohl das jeder Mutter gegönnt sein mag, um das eigene Kind zu weinen, dass entführt wurde. Aber das wars auch schon mit der Kritik. Die Charktere der Personen wird bis ins kleinste Detail beschrieben und so präzise, dass man irgendwann denkt, die Personen leibhaftig vor sich stehen zu haben. Ein durch und durch tolles Buch, das ich jedem weiter empfehlen würde.

24.03.2008 19:26:56
Luise Dold

Ich habe Tanz der Wasserläufer gelesen und es ist sehr empfehlenswert! Es reißt einen mit und lässt sich gut lesen. Es ist spannend und romantisch. Für mich war es ein Buch, bei dem ich nicht aufhören konnte zu lesen und es fiel mir wirklich schwer, mich von Julie und Francois zu verabschieden.
Alles in allem ist dieses Buch eines meiner allergrößten Favoriten!