Die profanen Stunden des Glücks

Erschienen: Januar 1996

Bibliographische Angaben

  • Kiepenheuer & Witsch, 1996, Titel: 'Die profanen Stunden des Glücks', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
2 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:86
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":1,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Der Roman erzählt die Geschichte der Sophie von La Roche, der "Großmutter der Brentanos", die in den 1770ern den ersten Frauenroman in Deutschland schrieb. Klug, detailreich, voller Menschenkenntnis und Spott für den damaligen Literaturbetrieb ersteht die Welt einer bedeutenden Frau.

Die profanen Stunden des Glücks

Die profanen Stunden des Glücks

Deine Meinung zu »Die profanen Stunden des Glücks«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
28.02.2008 11:08:51
anath

Sophie von La Roche hat alles was das Herz begehrt : einen erfolgreichen und liebevollen Ehemann, nette Kinder, ein großes , stilvoll eingerichtetes Haus und dazu den Ruhm einer begabten Schriftstellerin. Unangenehmes trägt sie mit Gelassenheit, allerdings gibt es wenig Unangenehmes in diesem Leben. Aber eines Tages wird die Welt der Frau von La Roche aufgrund einer Intrige zusammenbrechen und nun zeigt sich, aus welchem Holz diese Dame der Gesellschaft wirklich geschnitzt ist !

Ein Glücksgriff in meinem Bücherregal! Sophie von La Roche ist eine hochinteressante Persönlichkeit. Sie war mit Wieland verwandt und befreundet, korrespondierte mit Goethe und Klopstock,sie mischte die Literaturszene Deutschlands gründlich auf und es ist schade, daß sie heute kaum bekannt ist.
Ich bin froh, daß es dieses Buch über sie gibt. Etwas schade finde ich, daß das glückliche Leben in Reichtum und Zufriedenheit hier sehr lang beschrieben wird, das verleiht dem Buch eine gewisse Stagnation und der zweite Teil , die Jahre des Kampfes und der Existenzunsicherheit kommen dabei fast ein wenig zu kurz.
Trotz dieses Ungleichgewichtes ist das Buch aber gut zu lesen und vermittelt nicht nur das geschichtliche Wissen über diese Persönlichkeit der Literaturgeschichte sondern läßt Sophie auch als Mensch mit seinen leinen und größeren Schwächen, als kämpferische Frau die mit beiden Beinen auf dem Boden steht.
Sehr empfehlenswert !!

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren