Ein starkes Weib

Erschienen: Januar 1996

Bibliographische Angaben

  • , 1996, Titel: 'Ein starkes Weib', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1 50 100

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91-100
0 x 81-90
0 x 71-80
0 x 61-70
0 x 51-60
0 x 41-50
0 x 31-40
0 x 21-30
0 x 11-20
0 x 1-10
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Am Hof des glanzvollen Herrschers, Friedrich Barbarossa, lernen sich auch die Fürsten Bertold von Andechs und Boleslaw von Schlesien kennen: Eine schicksalhafte Begegnung für die bayerische Fürstentochter Hedwig von Andechs. Sie wird mit dem Piasten Heinrich von Schlesien vermählt, wird Mutter von sieben Kindern und steht ihrem Mann bei seinen Regierungsgeschäften mit Tatkraft und Klugheit zur Seite. Das wichtigste Anliegen des Fürstenpaares ist die Entwicklung Schlesiens. Hierzu rufen sie Siedler aus Thüringen und Sachsen, aus Bayern, ja sogar aus den Landschaft en jenseits des Rheins herbei. Das erste Werk des jungen Herzogpaares, die Errichtung des Frauenklosters von Trebnitz, wirkt fort bis in unsere Gegenwart. Nach harten Schicksalsschlägen nimmt Herzogin Hedwig ein asketisches Leben auf sich. Sie gilt als Mystikerin und Wunderheilerin. Doch sie bleibt weltzugewandt. Das Volk nennt sie Mutter der Armen. Heute gilt Hedwig von Schlesien sowohl als Schutzpatronin der heimatvertriebenen Schlesier, wie auch als Symbolgestalt der deutsch-polnischen Versöhnung.

Ein starkes Weib

Ein starkes Weib

Deine Meinung zu »Ein starkes Weib«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Zeitpunkt.
Menschen, Schicksale und Ereignisse.

Wir schauen auf einen Zeitpunkte unserer Weltgeschichte und nennen Euch passende historische Romane.

mehr erfahren