Schlagwortsuche

Suche

Ergebnisse 1 – 10 von 28 zu Ihrer Suche nach „kreuzzug

Tessa Korber: Die Magd und die Königin

57 (10 Stimmen) für

»Greift zu«, beschwor der Prediger, »ergreift das Glück, die Liebe, das Heil. Heiligt euer Leben!« Vor der Kulisse der großen Schlachten um das Heilige Land erzählt Tessa Korber davon, wie die Magd Rose und Königin Johanna sich gegen die Kreuzritter behaupten und um ihren Anteil am Glück kämpfen. Die junge Dienstmagd Rose kann keinen Tag länger mehr in ihrem englischen Dorf bleiben. Vergewaltigt und an Leib und Seele verletzt schließt sie sich gemeinsam mit ihrer Herrin, der jungen Adligen Elaine, dem großen Kreuzzug Richard Löwenherz' an. Der ungestüme junge König kämpft mit seinen Rittern entlang der Mittelmeerküste bis hinab ins Heilige Land. Rose fühlt sich im Gefolge von Johanna, der Schwester König Richards, sicher, bis sie eines Tages ihren Vergewaltiger unter den Kämpfern entdeckt. Nun sind ihr Leben und ihre Ehre auch fern der Heimat bedroht. [...]

direkt zum Buch Tessa Korber: Die Magd und die Königin

Hanny Alders: Die Geliebte des Ketzers

44 (2 Stimmen) für

Im Jahre 1209 ruft der Papst die Gläubigen der Christenheit zu einem Kreuzzug gegen eine ketzerische Sekte auf, die im Süden Frankreichs großen Zulauf hat und unter dem Schutz der mächtigen Grafen von Toulouse steht: die Katharer.Drei Brüder und ihr Cousin machen sich von ihrem Heimatort Poissy in der Nähe von Paris auf, um sich dem Heer anzuschließen. Ohne zunächst voneinander zu wissen, überleben nur zwei der drei Brüder die Belagerung einer Katharerfestung. Der junge Amaury de Poissy kann sich schwer verwundet in die Katharerburg Lastours Cabaret retten, wo er freundliche Aufnahme findet und gesund gepflegt wird. Dabei lernt der französische Ritter die junge Katharerin Colomba kennen, die ihn in die Geheimnisse ihres Glaubens einweiht.Ihre aufkeimende Liebe wird durch das Bedrohliche Vorrückende der Kreuzzugsarmee auf eine harte Probe gestellt. Die Festung Lastours Cabaret muss sich ergeben. Colomba und Amaury fliehen mit den übrigen Katharern. Doch Amaurys älterer Bruder spürt ihr Versteck auf. Geblendet von Unverständnis, Hass und Rache will er seinen Bruder töten. [...]

direkt zum Buch Hanny Alders: Die Geliebte des Ketzers

Hanny Alders: Die Rebellin von Avignon

72 (3 Stimmen) für

Der junge Ritter Amaury schließt sich dem christlichen Heerzug an, um die angeblich ketzerische Sekte der Katharer zu bekämpfen. Doch dann lernt er inmitten von Blut und Tod die wunderbare Colomba kennen - und durch sie den wahren katharischen Glauben. Von da an teilen Colomba und Amaury ein Schicksal. Im Jahre 1209 ruft der Papst die Gläubigen der Christenheit zu einem Kreuzzug gegen eine ketzerische Sekte auf, die im Süden Frankreichs großen Zulauf hat und unter dem Schutz der mächtigen Grafen von Toulouse steht: die Katharer. Drei Brüder und ihr Cousin machen sich von ihrem Heimatort Poissy in der Nähe von Paris auf, um sich dem Heer anzuschließen. Ohne zunächst voneinander zu wissen, überleben nur zwei der drei Brüder die Belagerung einer Katharerfestung. Der junge Amaury de Poissy kann sich schwer verwundet in die Katharerburg Lastours Cabaret retten, wo er freundliche Aufnahme findet und gesund gepflegt wird. Dabei lernt der französische Ritter die junge Katharerin Colomba kennen, die ihn in die Geheimnisse ihres Glaubens einweiht. Ihre aufkeimende Liebe wird durch das bedrohliche Vorrücken der Kreuzzugsarmee auf eine harte Probe gestellt. Die Festung Lastours Cabaret muss sich ergeben. Colomba und Amaury fliehen mit den übrigen Katharern. Doch Amaurys älterer Bruder spürt ihr Versteck auf. Geblendet von Unverständnis, Hass und Rache will er seinen Bruder töten... [...]

direkt zum Buch Hanny Alders: Die Rebellin von Avignon

Frank Baer: Die Brücke von Alcántara

89 (34 Stimmen) für

Man schreibt das Jahr 1064. Auf dem ersten blutigen Kreuzzug christlicher Ritterheere gegen das maurische Spanien begegnen sich drei sehr ungleiche Männer. Ibn Ammar, der gefeierte und verbannte arabische Poet, Yunus Ibn al-A'war, ein hochgeachteter jüdischer Arzt, in Kenntnissen und Praxis seiner Umwelt weit überlegen, und Lope, der Bursche eines spanischen Edelmannes, der im Verlauf seiner oft lebensgefährlichen Abenteuer zum Hidalgo wird. Dann trennen sich ihre Wege wieder, doch Jahre später treffen die drei in Sevilla wieder zusammen. Inzwischen ist der Maure zum Großvezir aufgestiegen, der spanische Christ Lope hat sich in die Tochter des luden verliebt. Aber alle müssen sie in dieser unheilvollen Nacht auf der Brücke von Alcäntara erkennen, dass die Tage der kulturellen Hochblüte und des friedlichen Zusammenlebens endgültig gezählt sind. [...]

direkt zum Buch Frank Baer: Die Brücke von Alcántara

Hanns Kneifel: Die Kreuzritter

90 (1 Stimmen) für

Drei junge Männer ziehen ins Heilige Land, um sich den Kreuzzügen anzuschließen. Doch was sie dort vorfinden, ist ernüchternd: Der "gerechte" Kampf besteht aus Intoleranz und Machtbesessenheit. [...]

direkt zum Buch Hanns Kneifel: Die Kreuzritter

Tariq Ali: Das Buch Saladin

65 (7 Stimmen) für

Eine kalte Winternacht in Kairo im Jahre 1187. Nach dem Abendessen mit einem guten Freund geschieht das Unglaubliche: Der spätere Sultan Saladin klopft an die Tür des jüdischen Schreibers Ibn Yakub und erkundigt sich nach einem vertrauensvollen Chronisten, der nicht vor der Wahrheit zurückschreckt. [...]

direkt zum Buch Tariq Ali: Das Buch Saladin

Hanns Kneifel: Jerusalem

79 (4 Stimmen) für

Gott will es! Befreit Jerusalem, und die Sünden sind euch vergeben! Anno Domini 1095. Papst Urban II. ruft das Volk zum Kreuzzug auf. Unter den Zuhörern ist auch Jean-Rutgar von Les-Baux, ein junger Ritter aus der Provençe. Von Frankreich durch ganz Europa, über Konstantinopel nach Kleinasien und weiter durch unbekanntes Land ziehen die Kreuzfahrerheere gen Jerusalem. Ein Weg, der für Rutgar viele Abenteuer, manche Entbehrungen und schließlich die große Liebe seines Lebens bereithalten wird - auch wenn er mehr und mehr daran zweifelt, das verheißene Königreich des Himmels je zu erreichen. [...]

direkt zum Buch Hanns Kneifel: Jerusalem

Georg Brun: Das Vermächtnis der Katharer

0 ( Stimmen) für

Im frühen 13. Jahrhundert: Der Papst führt in Frankreich einen Kreuzzug gegen die Katharer. Die Geschwister Isabelle und Sebastian werden in diese Kämpfe verstrickt. In jungen Jahren durch unterschiedliche Lebenswege getrennt, sehen sie sich als Erwachsene wieder. Isabelle die inzwischen eine "Erwählte" geworden ist, schreibt das Vermächtnis, ihr Vermächtnis, der Katharer nieder. Sebastian zog als Knappe auf einen Kreuzzug, bekam aber Zweifel an der Richtigkeit seiner Handlungen und schloß sich auf Montsegur den Verteidigern der Katharer an. [...]

direkt zum Buch Georg Brun: Das Vermächtnis der Katharer

Stefan Nowicki: Die Kreuzfahrerin

71 (7 Stimmen) für

Süddeutschland, im Jahr des Herrn 1096: Wanderprediger rufen zur Befreiung des Heiligen Landes auf, das Kreuzzugsfieber greift um sich. Auch die Magd Ursula, die als Schwangere schmählich fortgejagt wurde, lässt sich von der allgemeinen Begeisterung anstecken. Einsam und verlassen hatte sich die junge Frau jahrelang als Kräuterheilkundige durch-schlagen müssen. Nun versprechen ein Sündenablass und die funkelnden Schätze des Orients ein ganz neues Leben. Doch nicht nur das. Auf ihrer abenteuerlichen Reise ins Heilige Land lernt Ursula den Ritter Roderich kennen, verliebt sich, wird wieder schwanger. Roderich will sie nach der Eroberung Jerusalems heiraten. Nur noch eine letzte Schlacht scheint sie von ihrem Glück zu trennen... [...]

direkt zum Buch Stefan Nowicki: Die Kreuzfahrerin

Sabine Ebert: Der Traum der Hebamme

87 (77 Stimmen) für

Desillusioniert kehrt Marthes Sohn Thomas im Herbst 1191 vom Kreuzzug zurück. Doch auch in der Heimat findet er keinen Frieden, denn dort herrscht der grausame Albrecht über die Mark Meißen. Als dieser seinen Bruder Dietrich, an dessen Seite Thomas im Heiligen Land gekämpft hat, angreift, bleibt beiden keine andere Wahl, als erneut zu den Waffen zu greifen. Die Lage scheint aussichtslos, deshalb muss Dietrich ein Zweckbündnis mit dem Landgrafen von Thüringen eingehen. Dafür fordert dieser die Verlobung Dietrichs mit seiner Tochter. Ein hoher Preis, denn Dietrich liebt seit langem heimlich Marthes Tochter Clara... [...]

direkt zum Buch Sabine Ebert: Der Traum der Hebamme

Seite: