Schlagwortsuche

Suche

Ergebnisse 1 – 10 von 99 zu Ihrer Suche nach „familiengeschichte

Elke Vesper: Die Frauen der Wolkenraths

79 (28 Stimmen) für

Dresden im Jahr 1889: Die zwanzigjährige Tischlerstochter Käthe Volpert heiratet den zehn Jahre älteren Alexander Wolkenrath. Er ist ein eleganter Mann, jeder Zoll ein Kavalier ... dass er aus einer verarmten Familie stammt und nichts gelernt hat, stört Käthe wenig. Sie bekommen fünf Kinder, drei Söhne und zwei Töchter. Die Mädchen beide an einem 13. geboren, entwickeln ganz unterschiedliche, außergewöhnliche Fähigkeiten. "Die Frauen der Wolkenraths haben eindeutig mehr Mumm und Verstand als die Kerle", sagt Käthes Vater auf dem Totenbett. Nach dem Ersten Weltkrieg wird Alexander Wolkenrath von seinen Schuldnern, die er bei Aktiengeschäften betrogen hat, bedroht und verfolgt. Die Familie muss aus Dresden fliehen. Wird der Beutel voller Goldstücke, von dem nur Käthe weiß, ihr helfen, die Zukunft zu meistern? [...]

direkt zum Buch Elke Vesper: Die Frauen der Wolkenraths

Rosemarie Marschner: Das Jagdhaus

75 (8 Stimmen) für

Linz im Jahre 1939, ein herrlicher Spätsommertag. Das Sonnenlicht, das durch die Blätter der Kastanien auf die Spaziergänger fällt, betupft den Bürgersteig mit leuchtenden Kringeln. Welch Friede, denkt Antonia, und blickt glücklich auf zu ihrem Mann, der beschützend seinen arm um ihre Schultern gelegt hat. Im Hause Bellago feiert man Taufe. Antonia hat dem angesehenen Rechtsanwalt Ferdinand Bellago zum zweiten Mal eine Tochter geschenkt. Doch das Fest belibt nicht ungetrübt. Als sich die engste Familie nach dem Spaziergang am Tisch versammelt, gibt Antonias Vater einen Entschluß bekannt, der ihm nicht leicht gefallen sein dürfte: Als unbestechlicher Hochschullehrer in Wien fühlt er sich von den nationalsozialisten bedroht, weshalb er mit seiner Frau nach Italien emigrieren will, bevor es dafür zu spät ist. Antonia ist bestürzt. Schlagartig wird ihr bewußt, daß die Welt um sie herum ins Wanken geraten ist.Die Zukunft wird sie allein meistern müssen, mit zwei Kindern und einem Mann, der als Rechtsanwalt den Nazis kaum ausweichen kann. Sie schwört sich, alles für den Zusammenhalt ihrer kleinen Familie zu tun. Eins allerdings weiß Antonia nicht: Ihr Mann hat noch eine dritte Tochter, die einer frühen Jugendliebe entsprang. Sie heißt Marie... [...]

direkt zum Buch Rosemarie Marschner: Das Jagdhaus

Elke Vesper: Die Träume der Töchter

83 (17 Stimmen) für

Die Familie Wolkenrath kommt 1920 von Dresden nach Hamburg. Die Mutter kauft von geerbten Goldstücken ein großes Haus, das zum Lebensmittelpunkt für die ganze Familie wird. Die Töchter Lysbeth und Stella feiern 1922 Doppelhochzeit. Doch beide werden ihr Glück nicht als Ehefrau und Mutter finden: Lysbeths Ehe wird bald geschieden. Mit Hilfe von Aaron, einem jungen Studenten, beginnt sie heimlich ein Medizinstudium. Stella geht mit ihrem Mann Jonny nach Afrika und verliebt sich in das Land und seine Bewohner. Doch Jonny ist nicht nur im Umgang mit den Schwarzen brutal, auch Stella behandelt er schlecht. Schließlich kehrt sie ohne ihn nach Hamburg zurück. In dem jungen englischen Dichter Anthony findet sie eine große Liebe. Gemeinsam meistern die beiden so unterschiedlichen Schwestern die Herausforderungen der Zeit - und bewahren ihr großes Geheimnis. [...]

direkt zum Buch Elke Vesper: Die Träume der Töchter

Iny Lorentz: Aprilgewitter

77 (70 Stimmen) für

Ende des 19. Jahrhunderts: Glücklich und voller Hoffnung brechen Lore und Fridolin nach Berlin auf. Hier tritt Fridolin einen bedeutenden Posten in einem Bankhaus an, und Lore erfüllt sich ihren großen Traum, mit ihrer Freundin einen Modesalon zu eröffnen. Doch bald muss sie erkennen, dass sie von den Damen der Gesellschaft geschnitten, ja dass ganz offensichtlich gegen sie intrigiert wird. Dann beginnt es auch noch in ihrer scheinbar so glücklichen Ehe zu kriseln, denn Fridolin hat eine alte Bekannte wieder getroffen - die Besitzerin des Edelbordells Le Plaisir... [...]

direkt zum Buch Iny Lorentz: Aprilgewitter

Cristina Camera: Der Zitronenbaron

94 (1 Stimmen) für

Im Sommer 1928 kommt die Deutsche Anna Maria als Gouvernante auf das sizilianische Anwesen des gut aussehenden Barone di Leonardo und seiner schwerkranken Frau Valeria. Bald entflammt zwischen Anna Maria und dem Zitronenbaron eine leidenschaftliche Liebe. Beide wehren sich gegen ihre Gefühle - bis Valeria stirbt und ihrem Glück nichts mehr im Wege zu stehen scheint. Doch der Familie des Barone ist die Deutsche nach wie vor ein Dorn im Auge. Vor allem Vito, der Bruder des Zitronenbarons, hegt finstere Pläne... [...]

direkt zum Buch Cristina Camera: Der Zitronenbaron

Alon Hilu: Das Haus der Rajanis

0 ( Stimmen) für

August 1895: Ein Schiff mit jüdischen Siedlern erreicht den Hafen von Jaffa, unter ihnen der junge Agrarwissenschaftler Isaac Luminsky mit seiner schönen Frau Esther - frisch verheiratet und voller Zukunftserwartungen. Doch bereits der erste Kontakt mit den palästinensischen Arabern verläuft unglücklich: Esthers Koffer landen im Wasser.Isaac freundet sich mit dem zwölfjährigen muslimischen Salach Rajani an, der verträumt, mitunter etwas verstört auf dem weitläufigen Familienanwesen am Stadtrand abgeschottet aufwächst. Mehr und mehr interessiert sich Isaac allerdings für dessen attraktive Mutter Afifa und das fruchtbare Land der Rajanis. Die Ereignisse überschlagen sich, als der Vater des Jungen nach langer Geschäfts- reise zurückkehrt, Salach seine Mutter und Isaac in flagranti erwischt und die arabischen Arbeiter vom Land der Familie vertrieben werden. Freundschaft schlägt in Hass um, Salachs geistige Verwirrung nimmt zu, die Grenzen zwischen Realität und Phantasie verschwimmen... [...]

direkt zum Buch Alon Hilu: Das Haus der Rajanis

Iny Lorentz: Juliregen

81 (35 Stimmen) für

Berlin 1887. Lore und ihr Mann Fridolin von Trettin genießen das Eheglück mit ihren beiden Kindern und scheinen endlich Ruhe und Frieden in ihrem Leben gefunden zu haben. Zudem soll sich für Lore ein langgehegter Traum erfüllen: Fridolin hat die Möglichkeit, in der Heimat ihrer jungen Freundin Nathalia ein Gut zu übernehmen. Doch in Ostpreußen werden üble Pläne geschmiedet, die das Glück des Paares zerstören sollen. Lore und Nathalia geraten in höchste Gefahr... [...]

direkt zum Buch Iny Lorentz: Juliregen

Ivo Andric: Das Fräulein

89 (2 Stimmen) für

»Du mußt gegen dich und andere unbarmherzig sein. Spare immer.« Das schärft Rajkas Vater, einst einer der angesehensten Geschäftsleute Sarajevos und infolge seiner Gutmütigkeit bankrott gegangen, seiner Tochter auf dem Sterbebett ein. Streng hält sich die Fünfzehnjährige an seinen Rat, übernimmt den Haushalt, unterjocht die sanfte Mutter. Wie die Geschäfte des »Fräuleins« gedeihen, wie sie erfolgreich alle menschlichen Regungen verdrängt und schließlich bei der Begegnung mit dem jungen Ratko doch ihre Prinzipien über Bord zu werfen bereit ist, das erzählt dieser Roman vom Leben einer Frau in den Metropolen Sarajevo und Belgrad während der österreichischen Herrschaft, der Wirren des Ersten Weltkriegs und der Nachkriegszeit. [...]

direkt zum Buch Ivo Andric: Das Fräulein

Elizabeth Edmondson: Lady Helenas Geheimnis

60 (7 Stimmen) für

Lake District, Nordengland im Jahr 1936. Eigentlich wollte Alix sich nie wieder unter die Fuchtel ihrer herrischen Großmutter begeben, die ihr die Jugend zur Hölle gemacht hat. Doch nun ist bald Weihnachten, Alix' Herz wurde gerade gebrochen und London erscheint ihr täglich trister und unerträglicher. Als sie dann hört, dass im Norden die Seen zufrieren und man dort Schlittschuh laufen kann ist, gibt es kein Halten mehr. Alix beschließt heimzufahren - auch weil sie endlich das Rätsel um den Tod ihrer Mutter lösen will. Lady Helena kam ums Leben, als Alix acht Jahre alt war und seitdem darf ihr Name im ehrwürdigen Gemäuer von Wyncrag kaum mehr erwähnt werden. Zu Hause angekommen, stößt Alix wieder auf eine undurchdringliche Mauer des Schweigens. Alix ist enttäuscht. Nicht einmal ihr vergötterter Zwillingsbruder Edwin will ihr helfen - er ist viel zu sehr in die aus Wien geflohene Musikerin Lidia verliebt, um Augen und Ohren für ein fünfzehn Jahre altes Geheimnis zu haben. Gut, dass Alix wenigstens in dem eleganten Weltmann Hal, der auf dem benachbarten Landsitz zu Besuch ist, einen Verbündeten findet. Die beiden jungen Leute ahnen nicht, dass ihre Wahrheitssuche auch einige böse Geister der Vergangenheit herauf beschwört, und ihr harmloses Detektivspiel ungeahnte Folgen hat ... [...]

direkt zum Buch Elizabeth Edmondson: Lady Helenas Geheimnis

Marion Hammes: Tage wie aus blauer Seide

96 (4 Stimmen) für

Eine Augenerkrankung reißt Marlene aus ihrem Alltag. Auf der Suche nach einem Ausweg aus der Lebenskrise begibt sie sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit ihrer Vorfahren. Im zerissenen Europa der Weltkriege verbinden sich die Schicksale von Menschen aus Belgien, Deutschland und dem Saarland. Die Nachfahren des Droschkenfahrers Hellenbrecht aus Wiesbaden, des Schiffinspekteurs Mondier aus Antwerpen, des Bergmanns Jakobs aus Jägersfreude, des Eisenbahners Gerstner aus Saarbrücken und der Kriegswitwe Barbian aus einem Eifeldorf werden Teil der Geschichte des 20. Jahrhunderts. [...]

direkt zum Buch Marion Hammes: Tage wie aus blauer Seide

Seite: