Secretum von Rita Monaldi & Francesco Sorti

Buchvorstellung

Secretum von Rita Monaldi & Francesco Sorti

deutsche Ausgabe erstmals 2005, 1040 Seiten.ISBN 3-546-00367-5.Übersetzung ins Deutsche von Annette Kopetzki.

»Secretum« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

Kurzgefasst:

Atto Melani, Vertrauter des Sonnenkönigs, kehrt in geheimer Mission nach Rom zurück. Der Papst liegt im Sterben, das Schicksal Europas steht auf dem Spiel. Vor dem Hintergrund eines barocken Hochzeitsfests entfaltet sich ein dramatisches Ränkespiel, das auch Atto Melani in tödliche Gefahr bringt& 

Ihre Meinung zu »Rita Monaldi & Francesco Sorti: Secretum«

Tilo zu »Rita Monaldi & Francesco Sorti: Secretum«20.03.2013
Wenn man als Historiker glänzen möchte sollte man vielleicht selbst recherchieren -
für alle anderen "Normalbürger" ein geniales Buch, meinen Dank an die Autoren die es geschafft haben einen Verbund vieler Aspekte, eben nicht zuletzt einer spannende Handlung zur Unterhaltung, zusammenzubekommen, dessen Bezüge teils tagesaktuell sind, Zitat:»Große Fäl­schungen erfordern große Mittel. Und die besitzt nur der Staat.«
Obwohl auch einer aber sicher nicht im Stil eines Krimis: es bedarf der Aufmerksamkeit wegen seines Inhalts, weniger der Handlung.
Nach einer Flasche Wein zum unbedarften Abschalten weniger geeignet - als Bettlektüre (statt Fernsehen?) ein Genuß.
Pasquinopasquina zu »Rita Monaldi & Francesco Sorti: Secretum«29.10.2012
Ich habe das Buch mit großer Neugier begonnen, fand es aber im Laufe der Lektüre zunehmend ermüdend. Es ist zweifellos eine beeidruckende Menge an Detailwissen, das die Autoren recherchiert haben. Aber wenn man selbst mit den zeitgenössischen Quellen vertraut ist, bietet es wenig Neues und viel an Wiederholung.

Aber schlimmer noch, es verlieren sich darüber auch die Handlungsstränge und die Auflösung der im Laufe der Geschichte angehäuften Rätsel verläuft am Ende hoprig bis unbefriedigend. - Und so mancher Schurke war bereits lange zuvor als solcher durchschaubar, trotz komplizierter Umschreibungsmanöver.

Und dabei hätte ich die Schauplätze des Romans, die Stimmung und die Figuren wirklich geliebt! Schade.
Bernhard zu »Rita Monaldi & Francesco Sorti: Secretum«28.07.2009
Habe vor einiger Zeit die beiden ersten Bände gelesen und war hingerissen von der Qualität historisch unterlegter Romane im Gegensatz zu den zahlreichen anderen Romanen, die auf dem Markt sind.
Werde jetzt VERITAS lesen und erwarte eine ebenfalls profunde und gleichzeitig spannende Lektüre.
------------------------
TIP: Die 13bändige Romanreihe FORTUNE DE FRANCE von Robert Merle. Umfasst die Geschehnisse in Frankreich von ca. 1550 bis 1700
Leszek Knitter zu »Rita Monaldi & Francesco Sorti: Secretum«10.03.2007
Ich sehe, dass Gerhard den gleichen Buchgeschmack vertritt, wie ich. Es ist schwierig für mich zu seinem Beitrag etwas hinzu zu fügen, ohne dass es der gleiche wäre. Eine Ausnahme gibt es vielleicht; ich kann mich nicht so recht entscheiden, ob mir "Imprimatur" oder "Secretum" besser gefällt. Ich finde vielmehr, dass beide einfach zusammen gehören.

Eines möchte ich noch zufügen. Ich habe beide Bände auf polnisch gelesen. Der Polnische Herausgeber "Świat książki" hat zu den Büchern jeweils eine Audio CD mit einigen der in den Büchern beschriebenen Musikstücken dazu gelegt. Beim Lesen mit der klassischen Musik aus dem XVII Jahrhundert im Hintergrund, entsteht eine besonders angenehme Atmosphäre, die einem das Gefühl gibt, vor Ort zu sein, inmitten der Geschehnisse!

Es wird viel Zeit vergehen, aber diese Meisterwerke werde ich eines Tages nochmal lesen!

Freundliche Grüsse...
gerhard zu »Rita Monaldi & Francesco Sorti: Secretum«17.11.2006
Ich hab nun nach Imprimatur auch noch Secretum gelesen, obwohl ich sonst gerne Pausen einlege. Mein Urteil:besser, schöner, eleganter, leichter. Für alle die Eco mögen ein muss, für alle die Imprimatur ganz ok fanden; hier haben Sorti und Maonaldi noch einiges dazuglernt. Man sollte sich die Mühe machen am Ende auch noch die Quellen zu lesen, da sie einen Bestandteil des Buches ausmachen. Der Hausbursche aus dem ersten Buch ist inzwischen ein erwachsener Mann, und zeigt dies auch indem er durch die Erfahrungen mit einem Spion belehrt versucht hinter den Vorhang zu blicken. Dadurch wird das Bild noch um eine Tiefe angereichert. Wer spioniert hinter wem her? Ein sprechender Vogel, rganisierte Bettlerbanden, eine bevorstehende Sedisvakanz und eine Intrige um eine Testament eines Königs. Viel mehr hätte auf 1000 Seiten nicht Platz gehabt. Ich freue mich auf die nächsten Bücher im Universum dieser Figuren und Epoche.
Andreas zu »Rita Monaldi & Francesco Sorti: Secretum«18.09.2006
Bei „Secretum“ handelt es sich ohne Zweifel um eines der genialsten Bücher, die je geschrieben wurden. Die Autoren verstehen es meisterhaft, mehrere Handlungsstränge neben- und ineinander fliessen zu lassen, sowie die Verschmelzung von Realität und Fantasie. Noch prächtiger als bei „Imprimatur“ sind Monaldi & Sorti sprachliche Künstler. „Secretum“ ist ein Buch, das durchaus mehrmals gelesen werden sollte, um es in vollem Umfange zu begreifen, nicht zuletzt weil es voller Anspielungen auf antike, barock- und neuzeitliche, literarische und reale Personen und Ereignisse ist. Dem italienischen Autorenpaar ist mit diesem Buch eines der gewaltigsten Meisterwerke der Weltliteratur gelungen.
Ihr Kommentar zu Secretum

Hinweis:Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen.Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre.Werbung ist nicht gestattet.Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.