Jakob Maria Soedher

Der Schriftsteller Jakob Maria Soedher heisst eigentlich Ullrich-Jürgen Schönlein und wurde 1963 in Bad Königshofen im Grabfeld geboren. Unter diesem Namen veröffentlicht er seit 1988 vornehmlich Foto- und Bildbände, Reise- und Wanderführer und auch Kunstkalender. Schwerpunkt ist dabei China und Frankreich. Oft war er neben seiner Autorenschaft auch als Fotograf tätig.

2005 erschien mit Novemberfrost sein erster Krimi mit dem Ermittler Kommissar Bucher. 2007 startete er seine zweite Krimireihe um Kommissar Conrad Schielin, der seine Fälle gerne während ausgiebiger Wanderungen mit seinem französischen Esel reflektiert.

2018 erscheint mit Mauchin der erste Teil einer geplanten historischen Trilogie, die Ende des 18. Jahrhunderts im Bregenzerwald und am Bodensee spielt.

Jakob Maria Soedher ist Mitglied der Autorengruppe für deutschsprachige Kriminalliteratur – Das Syndikat.

Historische Romane von Jakob Maria Soedher:

Krimis von Jakob Maria Soedher:

  • Kommissar Bucher-Reihe:
  • (2005) Der letzte Prediger, auch unter Novemberfrost erschienen
  • (2006) Requiem für eine Liebe, auch unter Auenklang erschienen
  • (2009) Im Schatten des Mönchs
  • (2013) Marienplatz de Compostela

Kommissar Schielin-Reihe:

  • (2007) Galgeninsel
  • (2008) Pulverturm
  • (2009) Heidenmauer
  • (2010) Hexenstein
  • (2011) Inselwächter
  • (2012) Hafenweihnacht
  • (2014) Seebühne
  • (2016) Knochenmühle

Weitere Kriminalromane:

  • (2010) Rotkreuzplatz da Vinci
  • (2015) Villa Seewind

Mehr über Jakob Maria Soedher: